Ubuntu 11.10 wird GDM durch LightDM ersetzen

14 Mai 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x150Eine größere und sichtbare Änderung in Ubuntu 11.10 “Oneiric Ocelot” könnte Thunderbird als Standard-Client für E-Mails werden. Auf dem UDS (Ubuntu Developer Summit) in Budapest wurde eine weitere Änderung angekündigt. So wie es aussieht werden die Entwickler GDM (GNOME Display Manager) durch LightDM ersetzen. Diese Änderung wird sich wahrscheinlich auch auf Kubuntu und Lubuntu ausweiten und man denkt darüber nach, LightDM statt KDM beziehungsweise statt LXDM einzusetzen.

LightDM bringt im Prinzip die selben Grundfunktionen wie KDM oder GDM mit sich. Allerdings ist die Codebasis wesentlich kleiner und somit ist die Wartung einfacher. Die Software hat eine voll dokumentierte API, damit man recht komfortabel Themes und Frontends entwickeln kann. Die Software hat ein auf WebKit basiertes Frontend, womit man ein Login-Theme in HTML schreiben kann. Es gibt aber auch GTK- und Qt-Frontends. Angeblich ist LightDM sogar flexibler einsetzbar als GDM.

Die Umstellung wird recht bald vor sich gehen, weil man das ausgiebig testen muss. Canonical hat sogar einen Entwickler nur für LightDM in Oneiric abgestellt. Sie finden weitere Informationen über LightDM auf der dedizierte FreeDesktop.org-Seite oder im Launchpad. Die Notizen vom UDS in Budapest gibt es hier.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten