Kororaa Linux 14 Beta 2 mit LibreOffice, KSplice und GNOME Shell ist testbereit

11 Februar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Kororaa Logo 150x150Chris Smart hat eine weitere Beta-Ausgabe von Kororaa Linux 14 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich bei dieser Distribution um ein benutzerfreundliches Betriebssystem, das auf Fedora basiert. Die zweite Beta-Ausgabe beinhaltet diverse Bugfixes und Updates für Applikationen. Zu den großen Änderungen gehört, dass es nun auch eine GNOME-Ausgabe gibt. Wer schon mal mit der GNOME Shell herumspielen möchte, kann in dieser Version tun. Sie müssen diese aber manuell anschalten oder gnome-shell dem Kernel übergeben. KDE wurde ein Update auf Version 4.5.5 spendiert.

[album id=35 template=extend]

LibreOffice ersetzt OpenOffice.org. Ebenso enthalten ist KSplice. Damit können Sie Kernel-Updates ohne Neustarts einspielen. Der Extra-Installer unterstützt nun zusätzlich zu Flash und NVIDIA auch AMD/ATI-Video-Treiber. Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Sie können ein ISO-Abbild aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Für die Geschmacksrichtungen GNOME und KDE gibt es Ausgaben für i686 und x86_64: Kororaa-14-Beta2-i686-Live-KDE.iso (1,533 MByte), Kororaa-14-Beta2-i686-Live-GNOME.iso (1,298 MByte), Kororaa-14-Beta2-x86_64-Live-KDE.iso (1,543 MByte), Kororaa-14-Beta2-x86_64-Live-GNOME.iso (1,324 MByte).

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten