Xfce 4.16 ist offiziel veröffentlicht – mit neuen Symbolen

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

1 Jahr und 4 Monate hat das Xfce-Team an Xfce 4.16 gearbeitet und kurz vor Weihnachten 2020 konnte es noch veröffentlicht werden. Xfce 4.16 ist natürlich um die neueste stabile Version, die auf Xfce 4.14 folgt.

In der offiziellen Ankündigung ist zu lesen, dass diese Version nicht nur wegen der Pandemie eine große Herausforderung war. Der Code wurde auf GitLab umgezogen und damit wurde das Projekt laut eigenen Angaben freundlicher für Leute, die mitmachen wollen.

Eine sehr sichtbare Änderung sind die neuen Symbole. Vor allen Dingen hält man sich nun an die Spezifikation der Namen, die von freedesktop.org empfohlen wird. Für Theme-Gestalter könnte das etwas Arbeit bedeuten. Das Xfce-Team sieht langfristig aber Vorteile, die die momentanen Unannehmlichkeiten rechtfertigen.

Xfce 4.16 mit neuen Symbolen (Quelle: xfce.org)

Xfce 4.16 mit neuen Symbolen (Quelle: xfce.org)

Linux Mint 20.1 Xfce wird übrigens mit 4.14 ausgeliefert, zumindest in der Beta-Version. Ich glaube nicht, dass sich das noch ändert. Vielleicht liegt es ja daran, dass die Symbole geändert werden müssen? Ich weiß es nicht.

Weitere Neuerungen bei Xfce 4.16

Ich bin nun wahrlich kein Xfce-Experte und komme damit eigentlich wenig in Berührung. Das liegt unter anderem auch daran, dass es nicht wirklich eine Raspberry-Pi-Distribution mit Xfce gibt – zumindest keine prominente. Auf jeden Fall kommt da die visuelle Tour gerade Recht, die vom Entwickler-Team zur Verfügung gestellt wird. So bekommst Du einen guten Überblick, auch wenn Du keine Möglichkeit hast, die neue Desktop-Umgebung selbst zu testen.

Zum Beispiel erfährst Du, dass die Einstellungs-Verwaltung neu gestaltet wurde. Ebenso wurde das Dialogfenster neu gestaltet, mit dem man die bevorzugten Anwendungen konfiguriert. Die Bildschirmeinstellungen wurden ebenfalls überarbeitet, um Monitore mit hohen Auflösungen besser zu unterstützen.

Bildschirm-Einstellungen (Quelle: xfce.org)

Bildschirmeinstellungen (Quelle: xfce.org)

Außerdem sind mehr Tastaturkürzel hinzugekommen. Beim Dateimanager Thunar dürfen Anwenderinnen und Anwender die Operationen Verschieben und Kopieren pausieren. Verbesserungen gibt es auch bei Leiste und Energieverwaltung.

Auf jeden Fall ist das Changelog riesig. Wer heute noch nichts vorhat und sich für die Details interessiert, findet es hier. Möchtest Du die Desktop-Umgebung selbst testen, findest Du den Quellcode hier.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet