TUXEDO Control Center unter Linux Mint installieren

2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Solche Ankündigungen sind echt Klasse. Sie zeugen davon, dass man seinen Lesern und Anwendern hellseherische Fähigkeiten oder zumindest den Besitz einer Kristallkugel zurechnet. Da hat TUXEDO Computers also das TUXEDO Control Center angekündigt. Es ist eine erste Version und damit kannst Du Deinem Rechner von TUXEDO verschiedene Profile zuweisen und so weiter.

Du darfst damit unter anderem Systemleistung, die Temperatur sowie die Lüfterdrehzahl kontrollieren und kannst auch eigene Profile anlegen. In einer späteren Version sollst Du auch noch die Tastaturbeleuchtung steuern können. Geht jetzt mit einer Tastenkombination zwar auch, aber egal.

Dann kann man noch überall lesen, dass es die neue Steuerzentrale für TUXEDO_OS, Ubuntu sowie openSUSE gibt. Irgendwas Quellcode GitHub steht dann auch noch dabei.

Wir haben da was, aber finde selbst heraus, wie Du es benutzt! Danke …

TUXEDO Control Center installieren

Was einem aber niemand verrät: wie installiere ich das TUXEDO Control Center eigentlich?

Also es steht schon da, dass es über die Paketquellen verfügbar ist. Was wäre aber dabei, einfach noch zwei Zeilen anzufügen und dem Anwender die Raterei zu ersparen?

Auf meinem schon etwas älterem InfinityBook habe ich außerdem Linux Mint 19.3 installiert. Das basiert auf Ubuntu, aber ist nicht von TUXEDO. Das basiert auf Ubuntu Bionic und hier sollte die Steuerzentrale auch laufen. Tut sie auch.

Hast Du ein Ubuntu vom Hersteller selbst, reicht ein:

sudo apt install tuxedo-control-center

In meinem Fall musste ich erst die Paketquellen des Herstellers hinzufügen. Wie das funktioniert, steht auch hier ausführlich beschrieben. Unter Linux Mint sieht das wie folgt aus. Ich erstelle die Datei /etc/apt/sources.list.d/tuxedocomputers.list und füge diese Zeilen ein. Danach importiere ich noch den Schlüssel. Das sieht so aus:

deb http://deb.tuxedocomputers.com/ubuntu bionic main
deb http://intel.tuxedocomputers.com/ubuntu bionic main
deb http://kernel.tuxedocomputers.com/ubuntu bionic main
wget -O - http://deb.tuxedocomputers.com/0x54840598.pub.asc | sudo apt-key add -
sudo apt-key adv --fingerprint 54840598
sudo apt update
sudo apt install tuxedo-control-center

Überrascht hat mich schon, dass die Software dann über 300 MByte mehr auf meinem Rechner braucht.

TUXEDO Control Center braucht über 300 MByte Platz

TUXEDO Control Center braucht über 300 MByte Platz

Nach der Installation kann ich es aufrufen:

TUXEDO Control Center unter Linux Mint 19.3

TUXEDO Control Center unter Linux Mint 19.3

Wie gesagt ist mein InfinityBook schon etwas älter und es werden nicht alle Funktionen unterstützt. Das ist in Ordnung. Die Sache mit den Profilen sieht übrigens so aus:

Profile

Profile

Beim Klick auf das Farbschema wechselt die Software in einen dunklen Modus.

Dunkler Modus

Dunkler Modus

Ich werde es wieder entfernen, glaube ich. Bisher bin ich auch gut ohne damit ausgekommen und diverse Funktionen werden sowieso nicht unterstützt. Nur damit ich mir die Taktfrequenz der CPU ansehen kann, sind mir 300+ MByte etwas zu viel. Ich habe es wieder deinstalliert.

Sollte ich mir wieder einen Rechner von TUXEDO kaufen, sehe ich es mir aber genauer an. Die Profile sind sicher interessant, sofern die Hardware komplett unterstützt ist.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “TUXEDO Control Center unter Linux Mint installieren”

  1. Johnny sagt:

    Kann die Größe auf die Node.js-Abhängigkeit zurückzuführen sein?

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet