Home » Archive

Artikel mit Tag: TUXEDO

[29 Nov 2020 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
XMG Fusion 15 von Tuxedo bestellt – eierlegender Wollmilchpinguin

Eigentlich bin ich weiterhin mit meinem 13,3″ InfinityBook von Tuxedo zufrieden, auch wenn es schon 4 Jahre alt ist. Mit einem neuen Laptop liebäugle ich aber schon länger – eines, das sich etwas besser zum Spielen eignet. Bard’s Tale IV läuft gar nicht auf meinem derzeitigen Rechner und ich will es endlich spielen. Außerdem möchte meine Nichte einen Rechner für die Schule und das InfinityBook tut weiterhin Gutes. Wenn es passt, dann passt es eben – deswegen habe ich mir […]

[6 Mai 2020 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Star Lite Mk II: Manjaro auf günstigem 11″ Laptop – leider mit Problem

Im Manjaro-Forum wurde angekündigt, dass es das leichtgewichtige 11″ Laptop Star Lite Mk II nun auch mit Manjaro 20 gibt. Es wiegt nur 1,1 kg und der Akku hält bis zu 7 Stunden – es kommt halt immer darauf an, was Du machst. Mit 399 £ (circa 450 €) ist das Gerät auch nicht mal so teuer. Das Unternehmen liefert das Gerät weltweit aus. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 1920×1080. Star Lite Mk II hat ordentlich Leistung Als Prozessor setzt das […]

[21 Apr 2020 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
TUXEDO Control Center unter Linux Mint installieren

Solche Ankündigungen sind echt Klasse. Sie zeugen davon, dass man seinen Lesern und Anwendern hellseherische Fähigkeiten oder zumindest den Besitz einer Kristallkugel zurechnet. Da hat TUXEDO Computers also das TUXEDO Control Center angekündigt. Es ist eine erste Version und damit kannst Du Deinem Rechner von TUXEDO verschiedene Profile zuweisen und so weiter. Du darfst damit unter anderem Systemleistung, die Temperatur sowie die Lüfterdrehzahl kontrollieren und kannst auch eigene Profile anlegen. In einer späteren Version sollst Du auch noch die Tastaturbeleuchtung […]

[5 Jul 2017 | Kommentare deaktiviert für TUXEDO WebFAI – Linux-Distribution selbst wählen | Autor: Jürgen (jdo) ]
TUXEDO WebFAI – Linux-Distribution selbst wählen

TUXEDO WebFAI ist genau genommen mehr als nur die (offiziell unterstützte) und freie Distributions-Wahl für die Anwender. Die Komponente dient auch zur Systemwiederherstellung, für Neuinstallation und so weiter. Vorsicht! Ich möchte gleich am Anfang darauf hinweisen, dass eine Verwendung von TUXEDO WebFAI die Festplatten komplett löscht. Die Entwickler warnen ausdrücklich, dass alle eingebauten Festplatten gelöscht und partitioniert werden. Ein manueller Eingriff ist nicht möglich. Setzt Du das TUXEDO WebFAI ein, dann kannst Du die Linux-Installation genau so vornehmen, wie die Hersteller […]

[2 Apr 2017 | Kommentare deaktiviert für TUXEDO InfinityBook Pro 13, OpenShot 2.3 und Thimbleweed Park macht großen Spaß | Autor: Jürgen (jdo) ]
TUXEDO InfinityBook Pro 13, OpenShot 2.3 und Thimbleweed Park macht großen Spaß

TUXEDO stellt InfinityBook Pro 13 vor – kann ab sofort vorbestellt werden Video-Editor OpenShot 2.3 bringt sinnvolle neue Funktionen Manjaro Mate Community Edition 17 ist da Mit dem Resetter lassen sich Linux Mint und Ubuntu auf Installationszustand zurücksetzen (theoretisch) snapd funktioniert nun auch mit Ubuntu 14.04 Trusty Tahr Entwickler von Linux Mint erwägen Umstieg auf LightDM und unity-greeter MagPi 56 ist da – das offizielle Raspberry-Pi-Magazin Overlord gibt es derzeit kostenlos und bei Thimbleweed Park hat sich das Warten echt gelohnt […]

[8 Dez 2016 | 27 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Notebook: TUXEDO InfinityBook 13″ im Test – Sechs Wochen im Einsatz

Mein Samsung Series 5 Ultra hat gute Dienste geleistet, ist aber in die Jahre gekommen. Der Akku hält nicht mehr so lange und Virtualisieren macht darauf nicht wirklich Spaß. Das gilt zumindest dann, wenn grafische Oberflächen mit von der Partie sind. Deswegen habe ich beschlossen, mir zu Weihnachten ein neuen Notebook zu schenken. Die Wahl viel auf ein InfinityBook 13″ von TUXEDO. Das hat mehrere Gründe. Hinweis: Es gibt Geräte, auf denen steht TUXEDO und auf anderen Schenker. Das ist wohl […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet