TUXEDO Nano Pro — Gen11 – winziges Linux-Kraftpaket

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ich mag die Firma Tuxedo und alles, was aus deren Haus kommt. Mein InfinityBook hat mir sehr gute Dienste geleistet – allerdings habe ich es im letzten Jahr gegen ein Tuxedo Fusion getauscht, da ich auf meinem Laptop auch spielen will. Das Fusion ist etwas schwerer, aber die Benchmarks sprechen für den Kompromiss. Der PC TUXEDO Nano Pro – Gen 11 ist ein kleines Kraftpaket, wenn auch nicht ganz günstig. So sieht der kleine Rechner auf jeden Fall aus.

Tuxedo Nano Pro - Gen 11
Tuxedo Nano Pro – Gen 11

Das Gerät ist wirklich klein und schick und darin steckt jede Menge Power.

Die Spzifikationen des Tuxedo Nano Pro – Gen 11

Werfen wir einen Blick darauf, was Du mit dem Gerät bekommen kannst. Lässt man seinen IT-Gelüsten freien Lauf, kommst Du aber schnell auf 1000 Euro. In der Standardausstattung fängt der Computer bei 640 Euro an:

  • Bei der CPU hast Du die Wahl zwischen:
    AMD Ryzen 3 4300U (max. 3.7 GHz Quad-Core, 4 Kerne / 4 Threads, 6 MB Cache (L2+L3), 25 W TD)
    AMD Ryzen 5 4500U (max. 4.0 GHz Hexa-Core, 6 Kerne / 6 Threads, 11 MB Cache (L2+L3), 25 W TDP)
    AMD Ryzen 7 4800U (max. 4.2 GHz Octa-Core, 8 Kerne / 16 Threads, 12 MB Cache (L2+L3), 25 W TDP)
  • GPU hängt von der obigen Auswahl ab:
    AMD Ryzen 3 4300U (AMD Radeon™ Graphics | Max. Taktraten: 1400 MHz | GPU-Kerne: 5)
    AMD Ryzen 3 4300U (AMD Radeon™ Graphics | Max. Taktraten: 1500 MHz | GPU-Kerne: 6)
    AMD Ryzen 7 4800U (AMD Radeon™ Graphics | Max. Taktraten: 1750 MHz | GPU-Kerne: 8)
    es sind bis zu 4 Bildschirme gleichzeitig möglich (1x HDMI, 3x DisplayPort)
  • Arbeitsspeicher: zwischen 8 und 32 GByte RAM (DDR4 SO-DIMM)
  • Massenspeicher:
    M.2 SSD bis zu 2000 GByte
    und / oder
    SATAIII, 6Gb/s bis zu 8000 GByte
  • Drahtlose Verbindungen: Intel Wi-Fi 6 AX200 Series (802.11ax | 2,4 & 5 GHz | Bluetooth 5.2)
  • Anschlüsse Vorderseite:
    2x USB-C 3.2 Gen2 with DisplayPort 1.2a
    1x USB-A 3.2 Gen2
    1x 2-in-1-Audio (Kopfhörer + Mikrofon)
  • Anschlüsse Rückseite:
    1x HDMI 2.0a
    1x DisplayPort 1.2a
    1x 1 Gigabit LAN
    1x 2.5 Gigabit LAN
    2x USB-A 2.0
    1x DC-in
    1x Kensington-Lock
  • Abmessungen: 110 mm (Breite), 117,5 mm (Tiefe), 47,85 mm (Höhe)
  • Gewicht: circa 1 kg

Sind die Teile vorrätig, dauert ein Zusammenbau bis zu 2 Wochen, ist auf der Produktseite zu lesen. Eines ist sicher, der Tuxedo Nono Pro – Gen 11 löst ein gewisses Will-Haben-Gefühl aus. Das Ding eignet sich sicherlich gut auch als guter Heim-Server, wäre für mich aber überdimensioniert. Für diese Zwecke nehme ich in der Zwischenzeit wirklich Raspberry Pis – NextcloudPi zum Beispiel.

Weitere Informationen zu diesem wunderschönen Winzling findest Du direkt bei Tuxedo.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet