Scratch 3 funktioniert auf Tablets / Android – derzeit keine Version für Raspberry Pi

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Werde ich gefragt, mit welcher Programmiersprache Lernwillige ohne irgendwelche Erfahrungen anfangen sollen, sage ich grundsätzlich Scratch. Die Mechanismen sind bei fast allen Programmiersprachen gleich, aber die Syntax ist anders. Sobald die Konstrukte verstanden sind, kannst Du Dich um die Syntax kümmern. Das ist weit weniger verwirrend, als gleich die volle Dröhnung zu bekommen. Seit einigen Tagen ist Scratch 3 veröffentlicht und es funktioniert auch auf Tablets!

Die wohl größte Neuerung von Scratch 3 ist, dass es nicht mehr auf Adobe Flash basiert. Das bedeutet, die visuelle Programmiersprache für Kinder und Anfänger funktioniert auf wesentlich mehr Geräten. Möglicherweise haben einige keinen Zugriff auf einen Computer. Das macht aber nichts, da Scratch 3 nun auch auf Tablets funktioniert.

Zugegeben ist Scratch 3 auf meinem Nexus 7 2013 etwas fummelig, aber auf größeren Tablets sollte es gut funktionieren. Auch mit anderen Android-Geräten oder irgendwelchen Browsern auf Fernsehern und so weiter. Die Entwickler haben das Programm auf jeden Fall wesentlich zugänglicher gemacht.

Scratch 3 auf einem Tablet / Android

Scratch 3 auf einem Tablet / Android

Allerdings gibt es auf Tablets derzeit keine Möglichkeit, die Blöcke für Taste gedrückt oder Menüs, die via Rechtsklick erscheinen.

Scratch 3 und der Raspberry Pi

Derzeit gibt es keine installierbare Version für den Raspberry Pi! Die Raspberry Pi Foundation arbeitet daran. Sobald es eine installierbare Version von Scratch 3 für den Raspberry Pi gibt, werden es die Entwickler ankündigen.

Weiterhin haben sich die Entwickler entschlossen, Scratch 2 für weitere 12 Monate lang zu unterstützen. Die kostenlosen Ressourcen für Projekte sind aber alle schon aktualisiert, dass sie auch mit Scratch 3 funktionieren.

Es gibt zwar schon Offline-Versionen von Scratch 3, aber nur für macOS und Windows. Für Linux-Distributionen wie auch Raspbian müssen wir uns noch etwas gedulden. Wann es eine Offline-Version für Linux oder Raspberry Pi geben soll, ist derzeit leider nicht bekannt.

Du kannst die neueste Version natürlich nutzen, musst dafür aber online sein. Willst Du den Online-Editor nutzen, folge einfach diesem Link.

Neue Oberfläche in Scratch 3

Die Oberfläche hat sich auch deutlich geändert. Die Raspberry Pi Foundation stellt ein Poster im PDF-Format zur Verfügung, das Du Dir ausdrucken kannst. Es ist auf Englisch, aber ein PDF kannst Du zum Beispiel mit LibreOffice anpassen.

Scratch 3 von der Raspberry Pi Foundation erklärt

Scratch 3 von der Raspberry Pi Foundation erklärt (Quelle: raspberrypi.org)

Hier ist ein Vergleich zu Scratch 2 auf einem Raspberry Pi. Du siehst schon, dass die neue Version wesentlich modernen aussieht. Die Bühne hat sich auf die rechte Seite verschoben und der Code ist dafür nach links gerutscht. Früher habe ich darüber nicht nachgedacht. Habe ich es aber nun vor mir, ist es wirklich viel intuitiver.

Scratch 2.0 ist nun offline auf einem Raspberry Pi einsetzbar (Quelle raspberrypi.org)

Scratch 2 auf einem Raspberry Pi (Quelle raspberrypi.org)

Was ist sonst noch neu in Scratch 3?

Es gibt viele neue Hintergründe, Figuren und Klänge. Sehr interessant ist die neue Bibliothek für Erweiterungen. Damit kannst Du Dich mit Hardware und Software Services verbinden und Scratch 3 auf diese Weise noch kreativer nutzen.

Derzeit sind das nur eine handvoll Erweiterungen, aber das dürften in Zukunft deutlich mehr werden. Vor allen Dingen, wenn die Raspberry Pi Foundation noch etwas Gewicht dahinter legt. Ich rechne bald mit Erweiterungen für diverse HATs, wie zum Beispiel den Sense Hat.

Scratch 3 Erweiterungen

Scratch 3 Erweiterungen

Zum Beispiel funktioniert die Erweiterung für die Übersetzung, auch wenn sie knapp daneben liegt. Aber natürlich muss der Mann erst zum Haus gehen … 🙂

Übersetzungs-Erweiterung von Scratch 3

Übersetzungs-Erweiterung von Scratch 3

Dafür macht die Übersetzungserweiterung alles richtig, was die Frau gerne tut.

Noch eine Übersetzung mit Scratch 3

Noch eine Übersetzung mit Scratch 3

Willst Du mit der Video-Erweiterung spielen, musst Du natürlich den Zugriff auf die Kamera gewähren.

Video-Erweiterung nutzen

Video-Erweiterung nutzen

(Ja, ich verwende einen geschenkten und alten iMac, auf dem Linux hervorragend läuft -> iSight.)

Weiterhin gibt es neue Blöcke für Klangeffekte und Du kannst selbst Sound aufnehmen. Klicke einfach auf Klänge und links unten findest Du eine entsprechende Option.

Bei Scratch 3 selbst Klänge aufnehmen

Bei Scratch 3 selbst Klänge aufnehmen

 

Weiterhin gibt es Blöcke für Malstifte (Erweiterung), die unter anderem Transparenz unterstützen. Außerdem erleichtern neue Operatoren das Arbeiten mit Text (Strings). Es gibt sehr viel zu entdecken und Du musst einfach ein bisschen experimentieren.

Es gibt eine umfangreichere FAQ-Sektion für Version 3, die aber nur teilweise übersetzt ist. Scratch 3 selbst ist bereits auf über 40 Sprachen übersetzt und darunter befindet sich auch Deutsch, wie Du an den Screenshots erkennen kannst.

Was ist mit meinen alten Projekten?

Keine Angst! Deine bestehenden Projekte befinden sich alle noch unter scratch.mit.edu/mystuff/. Sie sind also genau da, wo Du sie erwartest.

Fängt man erst Mal an, in den zahlreichen Projekten von Scratch zu stöbern, ist plötzlich eine Stunde vorbei. Es ist faszinierend, was sich für Juwelen unter den Projekten befinden – also finde ich. So viel Kreativität … 🙂

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten