Wie verlagert man den Sense HAT mit einem Flachbandkabel nach außen?

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ich habe schon sehr lange mit dem Gedanken gespielt, mir einen Sense HAT zu kaufen. Nun war es endlich so weit und das Ding ist einfach zu cool, um es nicht zu besitzen. Unter anderem lassen sich damit Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Druck auslesen. Die Orientierung könnte man damit auch noch bestimmen, aber mir geht es in erster Linie um die drei anderen. Damit habe ich eine kleine Wetterstation. Ein Problem ist aber bekannt mit dem Sense HAT und das ist die Temperatur. Steckst Du den Sense HAT einfach so auf die GPIO-Schnittstelle des Raspberry Pi, ist die Temperatur höher als die Raumtemperatur, weil sich der Temperatursensor zu Nahe an den Komponenten des Raspberry Pi befindet, die Hitze produzieren.

Nun gibt es einige, die das ausgelesene Ergebnis korrigieren, indem sie einfach eine gewisse Zahl vom Wert abziehen. Persönlich gefällt mir der Ansatz aber besser, den Sense Hat auszulagern. Dabei wird einfach mit einem Flachbandkabel Distanz zwischen dem Sense HAT und dem Raspberry Pi geschaffen. Nun stellt sich aber die Frage: Wie verlagere ich den Sense Hat nach außen? Wenn Du eine ähnliche Aktion vorhast, hilft Dir vielleicht meine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Hinweis: Da die Hardware 40 Pins benötigt, funktioniert sie nicht mit den ersten Pi-Varianten. Mit einem Raspberry Pi 2 oder höher ist alles aber kein Problem.

1. Stecker vom Sense HAT entfernen

Der Sense HAT wird mit einem Stecker geliefert, damit Du die Hardware bequem an der GPIO-Schnittstelle des Raspberry Pi anbringen kannst. Will ich aber ein Flachbandkabel an der Komponente anbringen, brauche ich den Stecker nicht.

Sei beim Entfernen des Steckers vorsichtig. Vielleicht brauchst Du auch eine kleine Zange, um den Stecker entfernen zu können.

Den Stecker vom Sense Hat entfernen

Den Stecker vom Sense HAT entfernen

Sobald der Stecker abgezogen ist, sieht das so aus.

So sieht der Sense Hat ohne Stecker aus

So sieht der Sense HAT ohne Stecker aus

2. Flachbandkabel mit Adapter

Das ist ein handelsübliches Flachbandkabel mit für 40 Pins. Also ideal für den Raspberry Pi.

Flachbandkabel mit Adapter

Flachbandkabel mit Adapter

Zunächst steckst Du den Adapter mit den kurzen Pins an das Flachbandkabel. Das Ende kommt später an den Sense HAT.

Adapter an Flachbandkabel angebracht

Adapter an Flachbandkabel angebracht

3. Flachbandkabel mit den GPIO Pins verbinden

Als dritten Schritt habe ich das Flachbandkabel mit den GPIO Pins des Raspberry Pi verbunden. Dabei wurde die rote Markierung an die Seite mit den Pins 0 und 1 angebracht. Es würde natürlich auch anders funktionieren, aber dadurch vermeidest Du Verwirrung.

Flachbandkabel an der GPIO-Schnitstelle des Raspberry Pi befestigt

Flachbandkabel an der GPIO-Schnitstelle des Raspberry Pi befestigt

4. Flachbandkabel mit dem Sense HAT verbinden

Im letzten Schritt wurde dann das Flachbandkabel mit dem Sense HAT verbunden und zwar oben, wie Du in den nachfolgenden Bildern siehst. Hier hilft ebenfalls wieder die rote Markierung des Kabels, weil Du damit genau weißt, wie es sich angeschlossen gehört.

Flachbandkabel an den Sense Hat angeschlossen

Flachbandkabel an den Sense HAT angeschlossen

5. Sense HAT testen

Nun können wir die Sache testen. Hast Du Raspbian installiert, musst Du noch ein paar Bibliotheken nachinstallieren. Das Tolle an der Sache ist, dass die Komponente hervorragend unterstützt wird und mir nur einem kurzen Befehl installierst Du alles, was Du benötigst

sudo apt-get install sense-hat

Nun die Temperatur auszulesen und anzuzeigen, ist wirklich ein Kinderspiel.

from sense_hat import SenseHat
sense = SenseHat()

red = (255, 0, 0)
yellow = (255, 255, 0)
blue = (0, 0, 255)

while True:

  # Alle drei Sensoren auslesen
  t = sense.get_temperature()
  p = sense.get_pressure()
  h = sense.get_humidity()

  # Dezimalzahlen aufrunden
  t = round(t, 1)
  p = round(p, 1)
  h = round(h, 1)

  # Temperatur anzeigen lassen
  sense.show_message(str(t), text_colour=yellow)
Sense Hat funktioniert

Sense HAT funktioniert

Selbst so einfache Sachen machen schon so tierisch Spaß. Die nächsten Schritte für mich sind nun, das kleine Sensoren-Wunder gut geschützt irgendwo zu montieren und dann eine kleine Wetterstation basteln. Vorher will ich aber noch ein bisschen experimentieren. Für die Wetterstation schwebt da eher etwas kleines vor, weil die Kommandozeile dafür völlig ausreicht. Vielleicht kann ich die Daten der drei Sensoren irgendwo automatisch auf meinen Server hochladen lassen. Dann lasse ich mich mithilfe einer einfachen Website informieren. Es muss ja nicht immer so aufgeblasen sein, oder?

Wettr.in Regensburg ...

Wettr.in Regensburg …

Zunächst mit dem Emulator testen

Bist Du Dir nicht sicher, den Hat kaufen zu wollen, willst aber damit experimentieren, dann nimm einfach den Emulator. Der funktioniert ziemlich gut und Du kannst schon mit dem Coden anfangen, ohne die Hardware zu besitzen. Der Emulator ist auch in neueren Versionen von Raspbian enthalten. Benutzt Du den integrierten Emulator, musst Du aber von sense_emu importieren und nicht von sense_hat.

Übrigens: Auf der Website der Raspberry Pi Foundation gibt es eine tolle Einführung zum Thema Sense Hat, die allerdings auf Englisch ist.

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten