Fedora 16 könnte Beefy Miracle heißen

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Fedora Linux LogoDer Codename für Ubuntu 11.10 steht mit Oneiric Ocelot (traumhaftes Ozelot) bereits fest.  Für Fedora 16 suchen die Entwickler allerdings noch nach einem Codenamen. Die von Red Hat gesponserte Linux-Distribution geht ja den Weg, die Community entscheiden zu lassen. Diese kann Namen einreichen, welchen danach geprüft werden.

Auf der Liste für Fedora 16 stehen Barona, Beefy Miracle, Bonnet, Legation, Llullaillaco, Mt. Orne, Nepia, Omoto und Verne. So ist es zumindest der Fedora 16 Wahl-Liste zu entnehmen. Bis nächste Woche darf noch gewählt werden. Sollte Beefy Miracle (kräftiges Wunder) der Name der Wahl sein, müsste Fedora 16 eigentlich ausnahmsweise pünktlich veröffentlicht werden.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet