Home » Archive

Artikel mit Tag: Fedora 16

[3 Jun 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Erinnerung: Unterstützung für Fedora 15 „Lovelock“ endet am 26.06.2012

Noch gut 3 Wochen wird Fedora 15 „Lovelock“ noch offiziell unterstützt. Die Distribution mit Linux-Kernel 2.6.42 hat danach ausgedient. Damit bleibt sich Fedora treu und die vorletzte Version ungefähr einen Monat nach der neuesten Ausgabe einzustellen. Somit wird eine Fedora-Ausgabe ungefähr 13 Monate lang mit Updates und Unterstützung versorgt. Allen Anwendern wird geraten, auf das kürzlich erschienene Fedora 17 „Beefy Miracle“ zu aktualisieren. Während diese Ausgabe mit schnellem Startvorgang Schlagzeilen macht, ringen die Entwickler bei Fedora 18 „Spherical Cow“ mit […]

[20 Feb 2012 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Cinnamon 1.3 mit Neuerungen verfügbar – alles Applets

Mr. Mint, Clement Lefebvre, hat eine neue große Version des eigenentwickelten Desktop-Managers Cinnamon angekündigt. Ausgabe 1.3 bringt Neuerungen für Anwender und Entwickler mit sich. Cinnamon ist ein Fork der GNOME Shell und wurde ins Leben gerufen, weil Herrn Lefebvre die GNOME Shell nicht freundlich genug für den Anwender war. Verbesserungen bei den Applets Jede Komponente in Cinnamon 1.3 ist ein Applet. Das bedeutet für den Anwender, dass er die Standard-Menü- oder -Fenster-Liste entfernen und durch ein Applet eines Drittanbieters ersetzen […]

[20 Dez 2011 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Distributions-Check: Linpus Linux 1.6 „Lite Desktop“

Linpus Technologies hat eine Lite-Ausgabe der auf Fedora 16 basierenden Linux-Distribution ausgegeben. Laut eigener Aussage ist das Betriebssystem für Notebooks und Netbooks geeignet. Als Desktop-Umgebung setzt das System auf GNOME 3 und es wurden Verbesserungen in Sachen soziale Netzwerke eingepflegt. Es gibt Zusatzfunktionen wie LinkedIn, Sina und Facebook-Extras für Gwibber. Ebenso soll eine spezielle YouTube-Applikation mit einem angepassten Design das Ansehen der Lieblings-Videos einfacher machen. Ich hab mir Linpus Linux 1.6 „Lite Desktop“ mal genauer angesehen. Zunächst einmal ist etwas […]

[16 Dez 2011 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Abkömmling von Fedora: Kororaa Linux 16 „Chum“ ist fertig

Ab sofort gibt es das auf Fedora 16 basierende Betriebssystem Kororaa 16 – Codename Chum. Die Entwickler dieses Betriebssystems liefern genau gesagt eine etwas Anwender-freundlichere Ausgabe von Fedora mit netten Extras aus, um die sich der Nutzer nicht mehr selbst kümmern muss. Darunter verstehen die Macher aufgemöbelte Versionen von KDE 4.7 und GNOME 3.2. Ebenso sind Repositories von Drittanbietern, wie zum Beispiel Adobe, Chrome, RPMFusion und VirtualBox schon aktiviert. Als Standard-Browser dient Firefox 8 inklusive Integrations-Theme für KDE. Des Weiteren […]

[30 Okt 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 16 „Verne“ Release-Kandidat mit einigen Tagen Verspätung erschienen

Die Entwickler des von Red Hat gesponserten Projekts Fedora haben einen ersten Veröffentlichungs-Kandidaten von Fedora 16 „Verne“ zur Verfügung gestellt. Wegen einiger „Blocker Bugs“ wurde der RC mit einigen Tagen Verspätung veröffentlicht. Verzögerungen sind bei Fedora nichts neues und gehören fast schon zu guten Ton. Bis auf einen dieser unschönen Spaßbremsen-Fehler sind alle bereinigt. Die Entwickler haben alle anderen in den letzten Tagen erfolgreich bekämpft. Die finale Version von Fedora 16 soll nun am 8. November 2011 zur Verfügung stehen. […]

[23 Aug 2011 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 16 Alpha mit vielen Neuerungen steht bereit

Ab sofort dürfen Testwillige die neueste Testversion des von Red Hat gesponserten Projekts Fedora ausprobieren. Die Entwickler machen in der Ankündigung klar, dass Fedora 16 „Verne“ Alpha Fehler haben wird und sich daher nicht für produktive Umgebungen handelt. Dennoch seien alle eingeladen, mit der neuesten Testversion zu spielen. Auch das Starten der Live-Version kann wichtig sein und gefundene Fehler dürfen gerne gemeldet werden. Was ist neu in Fedora 16 Alpha? Das Betriebssystem bringt GRUB2 als Bootloader mit sich. Dies wurde […]

[13 Apr 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 16 wird ein Verne und kein Beefy Miracle

Die Abstimmung für Fedoras nächsten Codenamen ist beendet. Einer der eingereichten und für die Abstimmung akzeptierten Namen lautete Beefy Miracle. Dies müssen Anwender nun aber nicht über sich ergehen lassen. Der Nachfolger von Fedora 15 wird Verne heißen. Verne ist mit 2204 Stimmen auf Rang Eins vor Beefy Miracle mit 1662 Stimmen gelandet. Auf Rang Drei landete Omoto. Andere namen im Rennen waren Nepia, Bonnet, Barona, Llullaillaco, Legation und Mt. Orne. Dabei haben sich die „Beefy Miracle“-Befürworter so ins Zeug gelegt […]

[6 Apr 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora 16 könnte Beefy Miracle heißen

Der Codename für Ubuntu 11.10 steht mit Oneiric Ocelot (traumhaftes Ozelot) bereits fest.  Für Fedora 16 suchen die Entwickler allerdings noch nach einem Codenamen. Die von Red Hat gesponserte Linux-Distribution geht ja den Weg, die Community entscheiden zu lassen. Diese kann Namen einreichen, welchen danach geprüft werden. Auf der Liste für Fedora 16 stehen Barona, Beefy Miracle, Bonnet, Legation, Llullaillaco, Mt. Orne, Nepia, Omoto und Verne. So ist es zumindest der Fedora 16 Wahl-Liste zu entnehmen. Bis nächste Woche darf noch […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet