Energieverbrauch weiterhin ein großes Problem mit Kernel 2.6.38

13 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

TuxTom’s Hardware hat einen Benchmark veröffentlicht, der unter anderem Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ und anderen neueren Linux-Distributionen mit Kernel 2.6.38 kein gutes Zeugnis in Sachen Energieverbrauch ausstellt. Vor einigen Wochen hat Michael Larabel von Phoronix schon auf diese Problem hingewiesen und es gibt auch einen offiziellen Bug-Report bei Ubuntu.

Der Benchmark zeigt auf, dass Unity nicht die Quelle des Problems ist. Bei Ubuntu 11.04 mit Unity hält der Akku sogar 20 Minuten längern durch als mit der Classic-Oberfläche. Mit der Vorgänger-Version Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ hält der Akku sogar mehr als zwei Stunden länger. Der Tester mutmaßt, dass diese Ergebnisse die Entwscheidung von Asus beeinflusst hat, auf den neue Eee Netbooks Maverick statt Natty auszuliefern. Allerdings hat Maverick doch einige Probleme mit dem Tiefschlafmodus.

Michael Larabel von Phoronix glaubt die Ursache gefunden zu haben und will das Ergebnis seiner Untersuchungen in wenigen Tagen zur Verfügung stellen. Er beschwert sich, dass weder Canonical, noch Red Hat oder ein anderer Distributor angefragt haben, um dem Stromfresser auf den Grund zu gehen. Für Anwender mobiler Geräte ist dies natürlich ein schwerwiegendes Problem.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet