Home » Archive

Artikel mit Tag: Maverick Meerkat

[9 Dez 2011 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu: Ergebnisse von Startgeschwindigkeits-Tests

Ubuntu hat über die Mailing-Liste angekündigt, täglich Startgeschwindigkeiten auf Basis der täglichen ISO-Abbilder (Precise Pangolin) zu veröffentlichen. Somit könnten sich Anwender ein Bild machen, in welche Richtung es geht. Am aktuellsten sind die Tests für ein Dell Vostro 3400 und ein Samsung N150. Derzeit wird nur die i386-Plattform getestet, obwohl man für 12.04 die 64-Bit-Version als „empfohlen“ benennt. Auto-Login ist aktiviert und die Daten werden erst nach dem zweiten Startvorgang gesammelt, um Ausreißer zu vermeiden. Man wird die Benchmark-Resultate für […]

[13 Jul 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Cloud-Gaming? Ubisoft experimentiert offenbar mit Linux und Xen

Ubisoft hat offenbar einige Zeit investiert und mit Linux herumgespielt. Im speziellen mit Xen und dessen Möglichkeit mit VGA pass-through, um vernünftige Spiele-Geschwindigkeit in virtualisierten Umgebungen herzustellen. Vor mehreren Wochen hat Ubisoft Quebex ein Video von VGA pass-through mit Xen ins Netz gestellt, das den Benchmark-Test Unigine Heaven laufen lässt. Als Hardware dienten zwei Grafikkarten des Typs GeForce GTX 460 und Betriebssystem war Ubuntu 10.10. „Maverick Meerkat“. Als Gäste dienten zwei Xen-Instanzen, die Microsofts Windows XP am Laufen hatten. Mit […]

[13 Jun 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Energieverbrauch weiterhin ein großes Problem mit Kernel 2.6.38

Tom’s Hardware hat einen Benchmark veröffentlicht, der unter anderem Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ und anderen neueren Linux-Distributionen mit Kernel 2.6.38 kein gutes Zeugnis in Sachen Energieverbrauch ausstellt. Vor einigen Wochen hat Michael Larabel von Phoronix schon auf diese Problem hingewiesen und es gibt auch einen offiziellen Bug-Report bei Ubuntu. Der Benchmark zeigt auf, dass Unity nicht die Quelle des Problems ist. Bei Ubuntu 11.04 mit Unity hält der Akku sogar 20 Minuten längern durch als mit der Classic-Oberfläche. Mit der […]

[30 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Einen Tag vor der Beta: Ubuntu 11.04 Daily Snapshot ausprobiert (mit Video)

Ich hatte mir bereits am 25.03.2011 schon einen Daily Snapshot geholt. Die war zugegeben noch sehr Alpha und hat auch recht viele Fehlermeldungen produziert. Darüber hinaus dauerte die Startzeit der Live-Version eine gefühlte Stunde – in Realität waren es auf einem Samsung NC10 zwischen fünf und sieben Minuten. Nun hab ich vorhin einen weiteren Snapshot gezogen, der ja bereits sehr nah an der Beta-Version, die für den morgigen 31.03.2011 geplant ist, dran sein soll. Auch wenn nur wenige Tage zwischen den […]

[25 Mrz 2011 | 14 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit Ubuntu realisiert: Rechner für die Mama – Einfache Bedienbarkeit als Voraussetzung

Alles mit nur einem Klick Aufwand zu erledigen.

[25 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Trisquel GNU/Linux 4.5 „Slaine“: Ubuntu-Abkömmling, der nur freie Software verwendet

Rubén Rodríguez hat Version 4.5 der Distribution Trisquel GNU/Linux mit Codenamen Slaine angekündigt. Das Betriebssystem basiert auf Ubuntu 10.10, bringt aber ausschließlich freie Software mit sich, wie es von der Free Software Foundation definiert ist. Laut eigener Aussage gibt es viele Updates und das Betriebssystem wurde einer Generalüberholung unterzogen. Darüber hinaus gibt es einen verbesserten Installer und einen neuen Boot-Manager für die Live-CD. Programm-Neuzugänge sind zum Beispiel Remmina Remote Desktop Client, Gwibber für soziales Netzwerken und das Backup-Werkzeug Deja-dup. Als Kernpakete […]

[17 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 10 „LXDE“-Edition steht bereit

Clement Lefebvre hat die Verfügbarkeit einer LXDE-Ausgabe von Linux Mint 10 – Codename Julia – angekündigt. Wie alle anderen 10er-Varianten basiert auch dieser Mint-Sprößling auf Ubuntu 10.10 Maverick Meerkat. Ebenso äquivalent zu den anderen Mint-Ausgaben bringt die LXDE-Version einen verbesserten Software-Manager mit sich. Wer zum Beispiel keine Updates für ein bestimmtes Paket haben möchte, kann dies einfach auf eine Ignorier-Liste setzen. Bekannte Probleme in dieser Version sind die Auflösung beim Splash Screen, Moonlight und Mint4win. Als Minimalanforderungen beschreiben die Entwickler […]

[16 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ultimate Edition 2.9 ist verfügbar

Ultimate Edition 2.9 basiert auf Ultimate Edition 2.8, das wiederum auf Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ aufbaut. Das Betriebssystem bringt die vier Desktop-Umgebungen KDE, GNOME, OpenBox und Xfce mit sich. Wegen Problemen in der 32-Bit-Ausgabe mit LXDE schaffte es dieser Desktop-Manager nicht in UE 2.9. Alle Software-Pakete wurden auf einen neuen Stand gebracht. Der Entwickler entschuldigt sich für die kurze Ankündigung. Er habe auf Grund einer schweren Krankheit seiner Freundin im Moment wenig Zeit. Da gibt es eigentlich gar nichts zu […]

[10 Mrz 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux für sehbehinderte Menschen: Vinux 3.0.1

Vinux 3.1 basiert auf Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ und gibt es bereits seit einiger Zeit. Dennoch hat Tony Sales der auf Ubuntu 10.04 LTS „Lucid Lynx“ gebauten Version 3.0 ein Update auf 3.0.1 spendiert. Die Basis hierfür bietet Ubuntu 10.04.2 LTS. Ebenfalls gibt es neue Funktionen. Zu den bereits existierenden Bildschirm-Lesern Orca, Speakup und YASR kommt Emacsspeak hinzu. Der Audio-Desktop ist komplett vorkonfiguriert und funktioniert „Out of the Box“. Anwender können aus Text-Dateien Hörbücher mittels des exklusiven Audiobook-Converter-Pakets generieren. Mit […]

[15 Jan 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Canonical arbeitet an einem Unity 2D Desktop

Im Oktober 2010 verkündete Ubuntu-Hersteller Canonical, dass man die GNOME Shell mit der Eigenentwicklung Unity in Ubuntu 11.04 ersetzen möchte. Das erregte einiges Aufsehen und wurde nicht überall gut angenommen. Das Unity-Original, wie es in Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ enthalten ist, verlangt 3D-Beschleunigung und benutzt Compiz als Compositing-Fenster-Manager. Sollte ein Rechner nicht die erforderlichen Anforderungen erfüllen, fiel Ubuntu bisher auf einen traditionellen GNOME zurück und setzte diesen ein. Nun plant Canonical offenbar eine 2D-Version von Unity für solche Szenarios. „Unity […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet