Collabora Online 4.0.8 mit Paketen für Debian 10 Buster

25 Oktober 2019 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort gibt es Collabora Online 4.0.8. Das sieht nicht nach einem sehr großen Versionssprung aus, aber einige interessante Neuerungen gibt es schon. Sehr prominent ist natürlich, dass ab sofort Pakete für Debian 10 Buster zur Verfügung stehen.

Weitere Neuerungen in Collabora Online 4.0.8

Neben den Paketen für Debian Buster lassen sich die Folien via Drag & Drop ändern. Das brauche ich nun ehrlich gesagt nicht, aber es ist eine Neuerung.

Darüber hinaus berichten die Entwickler, dass Scrolling oder Blättern in Calc reibungsloser ist. Nun habe ich relativ wenig mit Tabellenkalkulation zu tun, aber es ist mir in der Vergangenheit tatsächlich aufgefallen. Es ruckelt nun tatsächlich weniger.

Durch Secure Collaboration kann jeder Anwender ein eigenes Wasserzeichen haben.

Der Start hat sich beschleunigt, schreiben die Entwickler. Es flackert weniger und auch der Fortschrittsbalken wird zunächst für 2 bis 3 Sekunden versteckt. Das stimmt, das kann ich nachvollziehen.

Es gibt eine neue Einstellung, mit der Du beim Schließen des Dokuments einen Upload erzwingen kannst, auch wenn sich nichts geändert hat. Die Einstellungen dafür nennt sich: per_document.always_save_on_exit

Nutzt Du ein Dokument nicht aktiv, dann verdunkelt es sich. An dieser Stelle haben die Entwickler einen Gang zurückgeschaltet und der Vorgang ist nun laut eigenen Angaben 4 Mal langsamer.

Darüber hinaus wurden diverse Fehler ausgebessert.

Auch CODE als 4.0.8 verfügbar

Ich habe zwar Collabora Online 4.0.8 nicht direkt, aber sozusagen die Home-Variante davon. Ich nutze zusammen mit meiner Nextcloud CODE (Collabora Online Development Edition) und auch das ist derzeit als Version 4.0.8 erhältlich. CODE ist sozusagen das gesunde Mittelmaß zwischen Collabora Online und LibreOffice Online.

Eigentlich gleich zu Collabora Online 4.0.8

Eigentlich gleich zu Collabora Online 4.0.8

Betreibst Du CODE für Nextcloud via Docker wie in meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung beschrieben, kannst Du sehr einfach auf die neueste Version aktualisieren:

Hole Dir das neue Docker-Abbild:

docker pull collabora/code

Liste Deine aktiven Docker-Instanzen auf:

docker ps

Nun kannst Du den entsprechenden Container stoppen und löschen:

docker stop CONTAINER_ID
docker rm CONTAINER_ID

Und danach startest Du einfach das neue Abbild wieder:

docker run -t -d -p 127.0.0.1:9980:9980 -e 'domain=Deine\\.Domain\\.com' -e "username=DEINUSERNAME" -e "password=DEINPASSWORT" --restart always --cap-add MKNOD collabora/code

Der Vorgang sieht dramatischer aus als er ist. Das geht normalerweise immer recht schnell und kurz nach dem Upgrade steht das Online Office wieder zur Verfügung. Ich nutze es tatsächlich gerne und auch öfter, seit die Sache mit STRG + K funktioniert (Hyperlink via Tastaturkürzel einfügen). Möchte das Online Office in meiner Nextcloud auf jeden Fall nicht mehr missen.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet