RebeccaBlackOS 2016-02-08: Wayland Live OS basiert nun auf Debian Testing

10 Februar 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

RebeccaBlackOS nennt sich das Wayland-Live-Abbild, mit dem sich Wayland von DVD oder USB-Stick ausprobieren lässt. Es gibt eine neue Version, die die neuesten Versionen von Wayland und Weston mit sich bringt.

Die Entwickler haben die darunterliegende Distribution für RebeccaBlackOS geändert. Früher war das Ubuntu und nun wurde auf Debian Testing umgestellt. Als Grund für den Umstieg nennen die Entwickler, dass Probleme mit der Lizenzierung vermieden werden sollten.

Außerdem bietet das Betriebssystem Unterstützung für das Booten von EFI. Als Herzstück dient Linux-Kernel 4.3. Außerdem ist KDE Wayland eine Option und sie funktioniert laut eigenen Angaben.

Weitere Informationen gibt es auf dieser GitHub-Seite. Dort gibt es auch Download-Links. Die Entwickler stellen Versionen für die Plattformen i386 und amd64 zur Verfügung.

Es gibt eine neue Version von RebeccaBlackOS

Es gibt eine neue Version von RebeccaBlackOS

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten