Home » Archive

Artikel mit Tag: Weston

[10 Feb 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
RebeccaBlackOS 2016-02-08: Wayland Live OS basiert nun auf Debian Testing

RebeccaBlackOS nennt sich das Wayland-Live-Abbild, mit dem sich Wayland von DVD oder USB-Stick ausprobieren lässt. Es gibt eine neue Version, die die neuesten Versionen von Wayland und Weston mit sich bringt. Die Entwickler haben die darunterliegende Distribution für RebeccaBlackOS geändert. Früher war das Ubuntu und nun wurde auf Debian Testing umgestellt. Als Grund für den Umstieg nennen die Entwickler, dass Probleme mit der Lizenzierung vermieden werden sollten. Außerdem bietet das Betriebssystem Unterstützung für das Booten von EFI. Als Herzstück dient Linux-Kernel […]

[16 Jun 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Maynard für Raspberry Pi ist ein moderner Desktop für Linux, der Wayland und Weston benutzt

Auf GitHub wird Maynard für Raspberry Pi als ein auf GTK basierender Desktop-Shell Client für Weston beschrieben. Genau genommen basiert es auf weston-gtk-shell. Maynard ist eine leichtgewichtige Desktop-Umgebung basierend auf Wayland / Weston. Die Desktop-Umgebung befindet sich in der Entwicklung für das Raspberry Pi, soll aber später für andere Linux-Distributionen ebenfalls ausgegeben werden. Das auf Debian GNU/Linux basierende Raspbian ist das offizielle Betriebssystem für das Raspberry Pi. Es ist leichtgewichtig und bringt LXDE als Desktop-Umgebung mit sich. Allerdings unterstützt LXDE […]

[18 Sep 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Raspberry Pi läuft ganz gut auf Wayland / Weston

Eben Upton von der Raspberry Pi Foundation hat ebenfalls auf der LinxCon gesprochen. Unter anderen sagte er, dass das Raspberry Pi ganz gut mit Wayland und Weston laufe. Die Performance sei besser als auf einem X.Org-Server. Der Entwickler hat Wayland/Weston die Zukunft des Linux-Desktops im Hinblick auf grafische Oberflächen genannt. In seiner Präsentation zeigte er, dass die Software erfolgreich auf ARMv6-Hardware läuft. In den kommenden Wochen soll eine neue Vorschau der Raspberry Pi Software ausgegeben werden, die Wayland beinhaltet. Bis […]

[17 Jul 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
XBMC läuft auf Wayland / Weston

Sam Spilsbury ist dafür bekannt, bei Canonical Compiz-Hacker gewesen zu sein. Anfang Februar 2013 hat er bereits eine Proof of Concept veröffentlicht, dass das XBMC Media Center auf Weston läuft. Erschreibt in seinem Blog, dass es sich damals um einen Hack gehandelt hat. Dieser benutzte Waylands Unterstützung für SDL und er hat ein wenig an XBMC geschraubt. XBMC will allerdings weg von SDL und das Window-System direkt ansteuern. Somit musste smspillaz seinen Hack komplett umschreiben. Im Rahmen des Google Summer […]

[26 Mrz 2013 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]

In der Mailings-Liste von freedesktop.org beschwert sich Scott Moreau, dass er aus dem Wayland IRC Channel geflogen ist. Es gab eine eher unschöne Diskussion, nachdem er seinen Wayland-Fork angekündigt hatte. Die Wayland-Entwickler zeigen dafür wenig Verständnis, weil die eigentliche Arbeit von Moreau eher Weston betreffe. Wayland ist aber so aufgebaut, dass man es erweitern könne, ohne libwayland forken zu müssen. Red Hats Dave Airlie fragte dann, ob man ihn nicht auch gleich aus der Mailingliste schmeißen könnte und Kristian Høgsberg […]

[25 Mrz 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wayland/Weston als „GH-Next“ geforkt

Dem Entwickler Scott Moreau geht die Entwicklung von Wayland und Weston anscheinend zu langsam und hat nun einen Fork des Projekts erstellt. Er beschreibt GH-Next als: „Mal sehen in welche Probleme wir so laufen.“ Allerdings hat er die Nase voll von der Bürokratie, auch nur die einfachsten Patches in Upstream zu bekommen. Wer weiterhin diskutieren möchte, was das Beste für das Wayland-Protokoll ist, solle das machen. Er will lieber zeigen, zu was das System wirklich fähig ist. Moreau hat keine […]

[6 Mrz 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wayland- und X-Entwickler lassen kein gutes Wort an Canonicals Mir

Nun hat Canonical also die Katze aus dem Sack gelassen, was die Entwicklung eines eigenen Display-Servers betrifft. Kein X und kein Wayland – sondern was eigenes, das künftig in allen Ubuntu-Versionen zum Einsatz kommen soll: Der eigene Display-Server heißt Mir. Anscheinend hat man daran im stillen Kämmerchen schon seit Monaten gearbeitet. Die Reaktion aus dem Wayland- und X-Lager fällt harsch aus. Laut Daniel Stone ist das Ding nicht besonders flugfähig. Hätte man irgendjemanden involviert und nicht im Geheimen vor sich […]

[11 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nun mit Xwayland: Wayland-LiveCD aktualisiert

In der Mailing-Liste von Wayland ist zu lesen, dass die Wayland-LiveCD aktualisiert wurde. Darin ist der wlshm-DDX-Treiber für den Xwayland-Server enthalten. Dieser bessert diverse Probleme in Sachen Grafik gegenüber dem alten Treiber aus. Der Entwickler sagt, dass die Geschichte langsam brauchbar wird – allerdings würde er es noch nicht für den produktiven Einsatz empfehlen. Einige Dinge benehmen sich noch nicht so, wie sie eigentlich sollten. Wer sich die Geschichte ansehen möchte, kann sich die neueste Version von RebeccaBlackOS bei sourceforge.net […]

[29 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Die „Wayland Linux Live CD“ wurde aktualisiert

Wie in dieser Mitteilung der Freedesktop-Mailing-Liste angekündigt wurde, gibt es ab sofort eine neue Live-CD mit Wayland 1.0. Allerdings merkt der Ersteller an, dass xwayland server, qtwayland und libsdl immer noch nicht auf Wayland 1.0 portiert worden sind. Somit seien diese ISO-Abbilder weniger brauchbar als die im August ausgegebenen. Um Software-Rendering für die enthaltenen Weston-Clients möglich zu machen, musste Weston mit der Option –with-cairo-glesv2 kompiliert werden. Dadurch werden aber der Beispiel-Bildschirmschoner und das Weston-Gears-Demo unbrauchbar. Wer dennoch einen Blick riskieren möchte, […]

[23 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wayland und Weston 1.0 sind offiziell veröffentlicht

Kristian Høgsberg hat Wayland und Weston 1.0 offiziell über die Mailing-Liste angekündigt. Diese Version ist natürlich nicht das Ende der Fahnenstange und kann X11 auch noch nicht ersetzen. Allerdings hat man mit diesem Meilenstein die API für stabil erklärt und das Protokoll deckt die grundsätzlichen Funktionen ab. Version 1.0 ist mehr das Fundament, auf dem man nun aufbauen möchte. Wer mit Wayland herumspielen möchte, findet die Tarballs hier: http://wayland.freedesktop.org/releases: In einigen Wochen soll dann Version 1.0.1 folgen. Hier möchte man in erster […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet