Mageia 5 ist verfügbar und enthält Unterstützung für UEFI

20 Juni 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mehr als ein Jahr lang haben die Entwickler an Mageia 5 gewerkelt. Nun ist es endlich so weit und Mageia 5 hat das Licht der Welt erblickt.

In der offiziellen Ankündigung ist zu lesen, dass man sich nicht hat hetzen lassen. Man wollte eine Version mit hohen Ansprüchen an die Qualität ausliefern. Besonders hebt man den Installations-Assistenten hervor, der sowohl neue Funktionen erhalten als auch Bugfixes erhalten hat.

Neuerungen in Mageia 5

Das Highlight von Mageia 5 ist die Unterstützung von UEFI-Systemen. Die meisten modernen Computer sind mit UEFI ausgestattet. Secure Boot ist eine Funktion in UEFI, wodurch man nur Betriebssysteme mit einem signierten Schlüssel starten kann. Dazu muss Secure Boot natürlich aktiviert sein, was es in vielen Fällen per Standard ist. Mageia 5 kann zwar mit UEFI, also der Firmware, umgehen, nicht aber mit Secure Boot. Möchtest Du Mageia 5 auf einem Rechner mit UEFI und Secure Boot installieren, musst Du letzteres deaktivieren.

Neben Unterstützung für UEFI sind auch Unterstützung für RAID, GRUB 2 Integration und Änderungen bei der Partitionierung in den Installations-Assistenten eingeflossen.

Neben dem Installer wurden auch viele andere Pakete aktualisiert. Mit von der Partie sind:

  • Linux-Kernel 3.19.8
  • X.org 1.16.4
  • Qt 5.4.0
  • GTK+ 3.14.8

Als Desktop-Umgebungen stehen KDE 4.14.3, GNOME 3.14, Cinnamon 2.4.5, MATE 1.8.0, Xfce 4.12, LXQt 0.9.0 und Plasma 5.2 zur Verfügung.

In Sachen Anwendungen stehen unter anderem LibreOffice 4.4.2.2 und Firefox ESR 31.7.0 zur Verfügung. Firefox wird bald ein Update auf ESR 38.x erhalten. Insgesamt stehen in Mageia 5 über die offiziellen Repositories fast 2000 Anwendungen und 25.000 Pakete zur Verfügung. Wer einen Überblick zu den in Mageia 5 enthaltenen Anwendungen haben möchte, kann in der App-Datenbank stöbern.

Mageia 5 Artwork

Wie alles bei Mageia stammt auch das Artwork komplett aus der Community. Als Standard hat man sich für ein Werk entschieden, das sich Starry Night nennt. Man kann aber auch aus vielen anderen Hintergrundbildern (Wallpaper) wählen, die über dieses Paket zur Verfügung stehen. Von mir wurde sogar auch schon mal ein Bild (Schildkröte) in Mageia 2 aufgenommen.

Standard-Hintergrund in Mageia 5: Starry Night (Quelle: blog.mageia.org)

Standard-Hintergrund in Mageia 5: Starry Night (Quelle: blog.mageia.org)

Hinter Mageia steht keine Firma und die Linux-Distribution wird komplett von der Community entwickelt. Hervorgegangen ist das Projekt aus Querelen mit Mandriva, die in der Zwischenzeit endgültig pleite sind.

Download Mageia 5

Du kannst Mageia 5 aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Dort gibt es klassische Installations-Medien, installierbare Live-Abbilder und auch ein Netinstall Image. Bei den Live-Medien gibt es Abbilder mit KDE oder GNOME.

Weitere Informationen zu Mageia 5 findest Du auch in den Veröffentlichungs-Hinweisen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten