Distributions-Karussell: OpenMandriva Lx 2013.0 RC2, Kwheezy 1.4 und Finnix 109

16 November 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Kwheezy Teaser 150x150Hui, so viele Distributionen auf einmal. Neben Linux Mint 16 “Petra” RC sind auch noch einige andere Aktualisierungen von Distributionen aufgetaucht. Hier ein kurzes Distrowatch-Roundup.

Kwheezy: KDE trifft Debian GNU/Linux Wheezy

Version 1.4 ist da. Es handelt sich laut eigenen Angaben in erster Linie um eine Wartungs-Version mit kleineren Updates. Zum Beispiel sind Firefox 24 und Thunderbird 24 ESR nun die Standard-Applikationen für E-Mail und Web-Zugriff. Ebenso gibt es einen Fix für LibreOffice.

Cdrtools ersetzt wodim und genisoimage. Weiterhin ersetzen Kopete und Linphone das vorher als Standard eingesetzte Jitsi. KGet und Kopete sind nun “immer sichtbar” im Systray. Die Übergängen wurden in KScreenSaver deaktiviert, damit das Ganze nun brauchbar ist.

Anwender von 1.3 können mittels Apper oder apt-get auf 1.4 aktualisieren. Der Wechsel der Standard-Applikationen wird dadurch allerdings nicht vollzogen. Um in den Genuss der neuen Desktop-Einstellungen zu kommen, solltest Du nach einem Upgrade Kwheezy Profiler nehmen und Kwheezy Defaults widerherstellen. Allerdings werden einige Einstellungen verloren gehen. Die Entwickler empfehlen deshalb ein Backup des Profils.

Kwheezy 1.4 gibt es im Download-Bereich der Projektseite.

KWheezy 1.3: Tools

Kwheezy: Tools

Für Systemadministratoren und Konsolenfans: Finnix 109

Finnix basiert auf Debian Testing und richtet sich in erster Linie an Systemadministratoren. Finnix 109 enthält einige neue Features und Bugfixes, ist in der offiziellen Ankündigung zu lesen. Zum Beispiel befindet sich Linux-Kernel 3.10 an Bord. Boot von USB 3.0 funktioniert nun. Automatische Lüfter- / Temperatir-Kontrolle für PowerPC G5 ist enthalten. “nomodeset” wird per Standard übergeben, was wiederum die Boot-Kompatibilität hinsichtlich vieler Radeon-Grafikkarten verbessert.

Project NEALE heißt das System, mit den Finnix gebaut wird.  Es wurde um einen “minimal”-Modus erweitert. Dieser Modus kreiert ein System mit gerade genug Software, um einen System zu starten oder herunter zu fahren. Mehrere hundert Pakete für Sysadmins sind nicht an Bord. Somit möchte Ryan Finnie Remaster-Fans und Entwicklern entgegenkommen. Weitere Informationen und Download-Links gibt es in den Veröffentlichungs-Hinweisen.

OpenMandriva Lx 2013.0 RC2

Der erste Release-Kandidat von OpenMandriva Lx 2013.0 ist noch gar nicht so lange ausgegeben. Nun folgt bereits ein zweiter Veröffentlichungs-Kandidat. Wie zu erwarten wurden in erster Linie gefundene Fehler ausgemerzt. Somit unterscheidet sich RC2 von RC1 nicht dramatisch.

Allerdings haben sich die Entwickler für einen Launcher entschieden. Bei RC1 hatte man noch vier zur Auswahl – inklusive Homerun und Lancelot. Die Wahl fiel auf KickOff, was sicher keine schlechte Entscheidung ist.

Weiterhin wurde das Artwork fertig gestellt. Es geht hier um Plymouth Theme, GRUB, ksplash, Anwender-Avatare und Bildschirmschoner. Ebenso sind die Fotos / Werke der Gewinner aus dem Wallpaper-Wettbewerb enthalten. Solltest Du mitgemacht haben und nicht zu den Glücklichen zählen – derzeit läuft der Wallpaper-Wettbewerb für Xubuntu 14.04.

OpenMandriva Lx 2013.0 RC2 bringt unter anderem Linux-Kernel 3.11.6, KDE 4.11, Firefox 25.0 und LibreOffice 4.1.3 mit sich. Genauere Informationen gibt es in den Veröffentlichungs-Hinweisen.

Eigentlich sollte es auch Download-Links für sourceforge.net und ibiblio.org geben. Diese folgen noch – es gibt wohl kleinere Schwierigkeiten damit. Deswegen musst Du derzeit mit diesen Links Vorlieb nehmen:

OpenMandriva Lx 2013.0: TimeFrame (Quelle: openmandriva.org)

OpenMandriva Lx 2013.0: TimeFrame (Quelle: openmandriva.org)

OpenMandriva Lx 2013.0: KLook (Quelle: openmandriva.org)

OpenMandriva Lx 2013.0: KLook (Quelle: openmandriva.org)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten