Parted Magic 2013_09_26 ist verfügbar – allerdings nicht mehr kostenlos

29 September 2013 6 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Parted Magic Logo 150x150Zuerst mal zu den guten Nachrichten: Parted Magic ist in einer neuen Version erschienen. Die Distribution bringt eine neue GUI für Secure Erase mit sich.

Eine ziemlich große Neuerung ist, dass sich die Distribution auf Windows-8-Rechnern mit aktiviertem Secure Boot starten lässt. Du brauchst also im BIOS Secure Boot nicht mehr deaktivieren.

Weiterhin gibt es angeblich ein neues Panel-Menü und viele aktualisierte Programme. Dazu gehören X.Org Server 1.14.3, Linux-Kernel 3.10.2, Mozilla Firefox 24 und GParted 0.16.2.

Parted Magic neues Panel-Menü

Parted Magic: neues Panel-Menü (Quelle: partedmagic.com)

Nicht mehr kostenlos

Dann kommen wir mal zu den nicht so guten Nachrichten. Parted Magic ist ab sofort nicht mehr kostenlos verfügbar. Im Download-Bereich kann man sich eine Kopie für 4,99 US-Dollar kaufen.

An sich hätte ich auch nichts dagegen, das Projekt zu unterstützen. Allerdings erschien Parted Magic bisher monatlich. So wie das im Moment aussieht, müsste ich anscheinend für jede neue Version wieder 4,99 US-Dollar blechen. Und das ist mir dann schon etwas zu teuer – zumal es die enthaltenen Programme fast alle in den Repositories der großen Distributionen gibt. Ich hätte mir noch eine angemessene Jahresgebühr eingehen lassen. Oder einen Update-Mechanismus, der mich die nächsten zwölf / sechs Monate mit den neuesten Versionen versorgt.

Ich will damit nicht sagen, dass ich für gute Produkte kein Geld ausgeben möchte. Aber ein Produkt mit so einem schnellen Verfallsdatum – was jetzt auch wieder nicht ganz stimmt, da viele Programme sehr lange funktionieren werden – ist es mir nicht wert. Allerdings ist es so, dass neue Kernel neue Treiber mitbringen und ich diese irgendwann brauche, um Parted Magic auf den neuesten Geräten einzusetzen. Von daher muss ich irgendwann aktualisieren.

Schade, die Behauptung mit Windows 8 hätte ich gerne ausprobiert …



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

6 Kommentare zu “Parted Magic 2013_09_26 ist verfügbar – allerdings nicht mehr kostenlos”

  1. Dieselkopf sagt:

    Wie kann für eine Distribution geld verlangt werden? Muss nicht aufgrund der GPL der Quellcode der Distri (zumindest Kernel) offen gelegt werden?

    • dakira sagt:

      Nein. Man muss nur den Quellcode anbieten mit allen Änderungen, die man vorgenommen hat. Das tun sie auf ihrer Seite. Free as in freedom, not free as in beer.

      Anonsten würde ich sagen, dass diese Distro keine Sau braucht, oder? Alles, was man damit kann, kann man auch mit einer Ubuntu Live-CD/DVD/USB machen.

  2. dakira sagt:

    Parted Magic spenden übrigens jeden Monat 500 Euro an Open Source Projekte. Diesen Monat bspw. an Ext2 Filesystems Utilities, aufs, LFTP, DHCP und GParted.

    • jdo sagt:

      Das ist ja schön und gut. Aber es in Form von einer "Zwangsabgabe" einzutreiben ... ich weiß nicht ...

      • Jan sagt:

        Du merkst ja selbst, was dein Blog so mit freiwilligen Spenden abwirft.
        Ich finde die Zwangsabgabe durchaus legitim, nur wie du schon angemerkt hast, 4.99€ im Monat dürfte dann doch sehr happig sein.

Antworten