Descent|OS 4.0 wird auf Debian, nicht mehr auf Ubuntu basieren

14 November 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Descent|OS Logo 150x150Brian Manderville hat im Blog von Descent|OS angekündigt, dass die Entwicklung für Version 4.0 gestartet wurde. Interessant an der Geschichte ist, dass man künftig nicht mehr auf Ubuntu als Basis setzen möchte. Stattdessen kommt Debian Sid zum Einsatz. Allerdings wird man ein separates Repository pflegen und dort teilweise stabilere Pakete anbieten. Das gilt zum Beispiel für MATE.

Ausgabe 4.0 des Betriebssystems soll irgendwann im März 2013 sein. Um Weihnachten wird es voraussichtlich eine Alpha-Version geben. Weiterhin wird es ein neues Software-Center geben, dass auf dem von Linux Deepin basiert. Chromium wird künftig der Standard-Browser sein, Firefox gibt es in den Repositories.

Weil Steam für Linux bald kommt, wird Descent|OS 4.0 aus Kompatibilitätsgründen mit Compiz bestückt. Ebenso soll eine LXDE-Ausgabe des Betriebssystems ausgeliefert werden. Unterstützung wird es auch für Applikationen wie Spotify geben und banshee ersetzt Guayadeque. VLC bleibt Standard-Videoplayer.

Es soll auch bald einen offiziellen Wallpaper-Wettbewerb geben.

  • Pure OS 5.0
Descent|OS 3.0 Alpha 2

Basiert auf Ubuntu - bringt MATE als Desktop-Umgebung mit sich ...



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten