GParted LiveCD 0.11.0-2

15 Dezember 2011 5 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

GParted Live Logo 150x150Es gibt eine neue Version einer meiner Lieblings-Distributionen: GParted Live. Version 0.11.0-2 ist hauptsächlich eine Wartungs-Ausgabe. Sie bringt Linux-Kernel 3.1.5-1 und GParted 0.11.0 mit sich. Ebenso wurden alle anderen Pakete mit dem Debian „Sid“ Repository Stand 14.12.2011 abgeglichen. GRUB2 ersetzt laut Changelog GRUB1, weil die meisten modernen Distributionen bereits den aktuelleren Bootloader verwenden. Für den Zugriff auf Windows-Partitionen dient NTFS-3G 2011.10.9AR.

Auch wenn es der Name vermuten lässt, ist GParted mittlerweilen weit mehr als ein mobiles Partitions-Werkzeug. Es sind auch diverse Datenrettungs-Tools wie TestDisk oder PhotoRec an Bord. Mir hat diese Distribution, genau wie die SystemRescueCd oder Parted Magic schon diverse Male hilfreich unter die Arme gegriffen. Es kann auf keinen Fall schaden, so ein Helferlein in der Sammlung zu haben.

Die aktuelle Version kannst Du bei sourceforge.net herunterladengparted-live-0.11.0-2.iso (114 MByte)

[album id=85 template=extend]

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

5 Kommentare zu “GParted LiveCD 0.11.0-2”

  1. Jakob sagt:

    Immer noch hässlich wie die Pest. Der einzige Grund, warum ich auf PartedMagic und Sysresccd setze. Schade eigentlich...

    • jdo sagt:

      Ganz ehrlich: solche Distris müssen einfach nur ihren Job erledigen und keinen Schönheitspreis gewinnen. Ich mag beide, weil die in der Regel genau das tun, was man verlangt ...

      • Jakob sagt:

        Klar müssen sie einfach nur ihren Job erledigen. Allerdings nutze ich solche nicht selten bei Bekannten, und meist ist dann das erste mal dass diese Personen ein Linux zu sehen bekommen, da trägt die Optik schon etwas dazu bei.

        Und mal ehrlich: Um das Teil besser aussehen zu lassen, brauchts nicht viel. Nen schönes Wallpaper, nen nettes GTK-Theme und das wars. Langsamer wirds dadurch auch nicht.

  2. stfischr sagt:

    Also wie die Distri aussieht ist ja wohl völlig egal.

    Was mich mal interessieren würde, sind die Vorteile von GParted Live gegenüber PartedMagic. Mein letzter Stand war, dass GPartedLive kein LVM und kein LUKS unterstützt (daher ist es für mich völlig nutzlos).

    • jdo sagt:

      Das kann ich Dir auf Anhieb jetzt auch nicht sagen ... aber ich hab festgestellt, Parted Magic gar nicht erwähnt zu haben. Die ist natürlich ebenso ein Rockstar in Sachen Datenrettung - ich hab es noch mit aufgenommen ... von daher danke für den "unbeabsichtigen" Hinweis 🙂

Antworten