Anwender-freundliches Ubuntu-Derivat ohne Unity: Pinguy OS 11.04

17 Mai 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Pinguy OS Logo 150x150Pinguy OS 11.04 basiert auf Ubuntu 11.04 Natty Narwhal und bringt viele Anwender-freundliche Funktionen mit sich. Das Betriebssystem verwendet per Standard GNOME 2.32.1 ohne Unity als Desktop-Umgebung. Letzteres wurde sogar komplett von den Installations-Medien gelöscht.

Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe an neuen Standard-Applikationen. Dazu gehören Ultracopier, Oracle Java, Rapid Photo Downloader, XBMC, Vino, wxBanker Finance Manager und Vineyard. Ebenso wurde UNetbootin durch LiveUSB Install ersetzt. Andere Applikationen, wie zum Beispiel LuckyBackup wurden entfernt. Laut eigener Aussage war das Datensicherungs-Tool etwas umständlich zu benutzen. Deja Dup ist aber immer noch da und deckt diesen Bereich ab.

Wer Unity in Natty nicht mag, sollte sich vielleicht Pinguy OS 11.04 genauer ansehen. Genau wie bei Linux Mint 11 setzen die Entwickler auf klassisch statt Schnickschnack.

Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Das Betriebssystem steht für die Architekturen i686 und x86_64 zur Verfügung: Pinguy_OS_11.04_i686.iso (1,606 MByte, torrent), Pinguy_OS_11.04_x86-64.iso (1,726 MByte, torrent).

[album id=105 template=extend]

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten