Zenwalk Linux 7.0 mit Xfce 4.8.1 steht bereit

26 März 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Zenwalk Linux LogoJean-Philippe Guillemin hat die sofortige Verfügbarkeit der auf Slackware basierenden Linux-Distribution Zenwalk 7.0 angekündigt. Laut eigener Aussage liegt der Hauptfokus des Betriebssystems immer noch auf Desktop, Internet und Multimedia. Dennoch sei Ausgabe 7.0 ein Meilenstein mit großen Veränderungen. Als Desktop-Umgebung kommt Xfce 4.8.1 zum Einsatz.  Anwender können damit nun direkt CIFS- (Windows-Netzwerk) und SFTP-Shares durchforsten, ähnlich wie man das von GNOMEs Nautilus gewohnt ist. Ebenso sind viele Fehler seit Xfce 4.8.0 ausgebessert worden.

  • openSUSE 11.4 KDE
Zenwalk Linux 7.0

Mit Xfce 4.8.1

OpenOffice.org wurde durch LibreOffice 3.3.1 ersetzt, das laut Entwickler stabiler und besser auf Zenwalk laufen soll. Ebenso ist 7.0 die erste Zenwalk-Ausgabe, die komplett auf HAL verzichtet. Man setzt hier nun auf udev/GIO. Als Herzstück kommt Linux-Kernel 2.6.37.4 mit KMS-Unterstützung zum Einsatz. Letzteres ist per Standard deaktiviert. Anwender könnten es allerdings einfach in der Bootloader-Konfiguration einschalten. Als Internet-Anwendungen befinden sich IceCat 3.6.15 und Icedove 3.0.4 an Bord.

Ebenso wurde die Art des Paket-Managements geändert. Man stelle kein “Current”-Repository mehr zur Verfügung. Man wollte einen Weg finden, der das Paket-Management klar und sicher macht. Somit stellen die Entwickler ab sofort ein Repository zur Verfügung, in dem alle Pakete zertifiziert für die jeweilige Version sind.

Die Installations-Routine wirkt wie bei Slackware etwas holprig und altbacken. Das bedeutet aber nicht, dass sie schlecht ist. Sie ist halt etwas anders. Wenn es mal installiert ist, ist Zenwalk Linux 7.0 sehr schnell und lässt sich dank Xfce 4.8.1 gut bedienen. Das brausen durchs Netzwerk ist ein enormer Vorteil gegenüber älteren Ausgaben. Ein weiteres Plus ist das neue Paket-Management. Statt raten finden Sie nun tatsächlich, was Sie suchen. Für Linux-Fans ist die Distribution auf jeden Fall man einen Blick in einer virtuellen Maschine wert.

Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Herunterladen können Sie ISO-Abbilder von einem der Spiegel-Server: zenwalk-7.0.iso (583MByte).



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten