Home » Archive

Artikel mit Tag: cifs

[5 Nov 2018 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ich habe die Nextcloud als FTP Client echt lieb gewonnen

Die Nextcloud ersetzt beim mir sowohl FTP Client als auch FTP Server. An FIlezilla kommt es noch nicht heran, aber für meine Zwecke reicht es.

[4 Sep 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linus Torvalds hat Linux Kernel 4.13 freigegeben – trotz Nierenstein-Problemen

Der Herr der Pinguine, Linus Torvalds, hat Linux Kernel 4.13 veröffentlicht. In seiner Ankündigung schreibt er, dass die letzte Woche noch etwas turbulent war. Sie sei aber nicht so schlimm gewesen, dass er Kernel 4.13 verzögern wollte. Linux Kernel 4.13 Die meisten Änderungen bei Linux Kernel 4.13 seit RC7 sind laut Torvalds Netzwerk-Fixes. Kopfzerbrechen hat eine Regression in letzter Minute gemacht, die mit der mmu-Benachrichtigungsschicht zusammenhängt. Allerdings konnte ein Fix implementiert werden. Der Fix hat nicht nur das Problem behoben, sondern […]

[16 Dez 2016 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
250 GByte Strato HiDrive plus Protokollpaket für 2,50 Euro pro Monat (dauerhaft)

Wer eine Online-Festplatte sucht, die mit Linux gut funktioniert, der kann sich Strato HiDrive genauer ansehen. Insbesondere im Moment gibt es ein Angebot, das echt nicht schlecht ist. Du bekommst 250 GByte Storage, den fünf Anwender nutzen können. Anders gesagt gibt es fünf Benutzerkonten. HiDrive Spezialangebot Normalerweise musst Du für das Protokollpaket 5,50 Euro extra im Monat zahlen. Damit bekommst Du dann auf Zugriff über die Protokolle FTP, FTPS, WebDav, SFTP, SCP, rsync, SMB/CIFS und GIT. Mich persönlich interessieren keine Apps oder […]

[5 Jul 2016 | 12 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nextcloud 9 Update bringt Enterprise-Funktionen und Client für iOS

Die Entwickler des ownCloud Forks haben ein wichtiges Update zur Verfügung gestellt. Das aktuelle Nextcloud 9 bringt sowohl Enterprise-Funktionen als auch Security-Updates und einen Client für iOS. Nextcloud 9 ab sofort mit Enterprise-Funktionen Zu den Enterprise-Funktionen zählen: SAML Single Sign-On Authentifizierung (SSO) Möglichkeiten für Logging und Reporting Integration mit Windows Network Drive (SMB / CIFS). Als externes Storage werden darüber hinaus auch SWIFT, (S)FTP, WebDAV, Amazon S3, Google Drive, Dropbox und Open Stack Object Storage unterstützt. Passwort-Richtlinien Das Anpassen der Marke (Branding) […]

[13 Feb 2015 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
VLC 3.0.0 wird Chromecast-Output-Modul mit sich bringen

Der Multimedia-Player VLC wird sehr bald in Version 2.2.0 erscheinen und bringt einige nette Neuerungen mit sich. Sehr viel spannender wird allerdings VLC 3.0.0 sein, was auch dieses Jahr erscheinen soll. VLC 2.2.0 Auf der FOSDEM in Brüssel wurde eine Präsentation gehalten, die man hier als PDF-Datei herunterladen oder einsehen kann. Es wird unter anderem Unterstützung für neue Codecs und Formate geben. Unterstützung gibt es auch für x265-Encoding (H.265 / HEVC), einen Download-Manager für Erweiterungen und so weiter. Alles nette […]

[23 Jan 2015 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
MediaFire mir Linux- und Open-Source-freundlichem Cloud Storage

Mit MediaFire öffnet sich ein weiterer Cloud-Storage-Service für die Open-Source- und Linux-Community. MediaFire hat ein Toolkit angekündigt, das kompatibel zu FreeBSD und Linux ist. Somit steht Linux- und FreeBSD-Anwendern eine Cloud-Storage-Alternative zu Dropbox und so weiter zur Verfügung. MediaFire Cloud-Storage Toolkit Wer nun ein GUI mit allen Annehmlichkeiten erwartet, hat sich zumindest für den Moment getäuscht. Das Toolkit von MediaFire stellt mehrere Tools zur Verfügung. Darunter befindet sich auch eine FUSE-Schnittstelle für ein POSIX-kompatibles Betriebssystem. Damit könnten Entwickler also Anwendungen […]

[11 Jan 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 17.1 KDE „Rebecca“ ist veröffentlicht

Ein paar Wochen nach der Veröffentlichung von Linux Mint 17.1 Cinnamon und MATE gibt es nun auch die finale Version von Linux Mint 17.1 KDE „Rebecca“. Die Distribution basiert ebenfalls auf Ubuntu 14.04 LTS und wird somit bis 2019 mit Security-Updates und anderweitigen Upgrades unterstützt. Bis 2016, wenn also die nächste LTS-Variante von Ubuntu kommt, basieren alle Linux-Mint-Versionen auf Ubuntu 14.04 LTS. Somit sind auch Distributions-Upgrades einfacher zu bewerkstelligen. Die Neuerungen in Linux Mint 17.1 KDE Die Vorgänger-Version von Linux […]

[7 Jul 2014 | 5 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
ownCloud 7: Alle Neuerungen und Verbesserungen im Überblick

Vor wenigen Tagen ist ein Veröffentlichungs-Kandidat der ownCloud 7 Community Edition erschienen. Deswegen wird es langsam Zeit, sich die ownCloud 7 mal genauer anzusehen. Die Installation ist genau wie bei der Vorgänger-Version und an dieser Stelle hat sich nichts getan. Beziehungsweise habe ich die ownCloud 6 sowieso auf meinem Linux-Server laufen und da kann man dann einfach eine neue Instanz mit ownCloud 7 zum Testen implementieren. Der RC1 ist im Download-Bereich der Projektseite zu haben. Sharing in ownCloud 7 verbessert […]

[17 Apr 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kunterbuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“: Neuestes Ubuntu und Familien-Mitglieder sind da

So, bevor ich mich morgen eine Woche auf ein Safari-Boot begebe, bekomme ich vorher tatsächlich noch die Ausgabe der neuesten Ubuntu-Versionen mit: 14.04 LTS „Trusty Tahr“. Bekanntlich ist Ubuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“ eine Version mit Langzeitunterstützung – dafür steht das LTS (Long Term Support). Ubuntu Desktop, Ubuntu Server und Kubuntu werden dabei mit fünf Jahren Unterstützung gesegnet. Die anderen haben in der Regel drei Jahre Support. Unter anderem bringt das Betriebssystem Linux-Kernel 3.13 mit sich. Da gibt es jede […]

[11 Apr 2014 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kubuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“: Einbinden von Samba (cifs) via fstab funktioniert nicht und pimsettingexporter meldet Fehler

Für das Einbinden von Samba / cifs und die komplette Funktionalität von pimsettingexporter fehlen Pakete in Kubuntu 14.04 LTS „Trusty Tahr“.

Air VPN - The air to breathe the real Internet