Distributions-Check: SimplyMEPIS 8.0.15

15 Januar 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SimplyMEPIS AnmeldebildschirmVor wenigen Tagen ist eine Update-Version von SimplyMEPIS 8.0.x erschienen. Während viele andere Linux-Distributionen schon auf den Desktop-Manager KDE 4.x setzen, beinhaltet SimplyMEPIS 8.0.15 weiterhin den als rock solid geltenden Vorgänger KDE 3.5. Als Basis dient Debian Lenny Stable mit einem Kernel (2.6.27.43), der Langzeit-Unterstützung bietet. Die Linux-Distribution gilt als Anfänger freundlich und geeignet für Windows-Umsteiger.

Wir haben uns die aktuelle Version SimplyMEPIS 8.0.15 genauer angesehen und möchten diese hier vorstellen. Wie mittlerweile üblich, ist auch diese Distribution eine Live-CD. Somit können Sie es auf ihrem System testen, ohne es sofort installieren zu müssen. Sobald der Anmelde-Bildschirm erscheint, können Sie sich via demo/demo oder root/root einloggen.

Mitgelieferte Software

SimplyMEPIS SoftwareDas Betriebssystem beinhaltet im Prinzip die Prominenz der Open-Source-Szene. Somit finden Sie selbstverständlich die Bürosoftware OpenOffice.org 3.1.x und den Browser Firefox 3.5.x wieder. Um es Anwendern so angenehm wie möglich zu machen, haben die Entwickler aber auch unfreie Software implementiert. Es ist zum Beispiel ein Flash-Plugin enthalten und Skype lässt sich bequem via den Paketmanager Synaptic nachinstallieren. Laut eigener Aussage soll sich des Weiteren die Kompatibilität durch nvidia 185.18.36-2, nvidia-legacy 96.43.13, wl-modules 5.10.91.9.3, acpi-support 0.132 und hwinfo 16.0-2. Es bfinden sich viele andere beliebte Programme wie zum Beispiel Amarok, Kopete und das Backup-Tool Keep an Bord. Als weiteres Software-Paket sind die Google Gadgets mit von der Partie.

Installation auf die Festplatte

SimplyMEPIS InstallerDie Installations-Routine des Betriebssystems ist übersichtlich und einfach zu benutzen. Mit wenigen Klicks können auch unerfahrene Anwender SimplyMEPIS 8.0.15 installieren. Laut Entwickler lässt es sich auch problemlos neben Mac OS X oder Windows 7 als alternatives Betriebssystem installieren. Während der Installation fragt das System nach einer Reihe von Diensten, die aktiviert werden sollen. Das sind eine Desktop-Firewall, Dial-Up-Unterstützung für ADSL und PPTP, Bluetooth und das Drucker-backend CUPS.

Fazit

SimplyMEPIS StartbildschirmWer eine solide, einfach zu bedienende Linux-Distribution ohne viel Schnick-Schnack sucht. ist bei SimplyMEPIS 8.0.15 gut aufgehoben. Ebenso dürften sich Fans von KDE 3.5.x freuen, dass es immer noch eine aktuelle Linux-Variante mit diesem Desktop-Manager gibt. Dank des Zugriffs auf die Debian-Repositories stehen Anwendern Tausende weitere Software-Pakete zur Verfügung. SimplyMEPIS 8.0.15 existiert als 32- und 64-Bit-Version für Intel-kompatible Rechner. Sie können es aus dem Download-Bereich der Projektseite beziehen.

Auch die Entwickler von SimplyMEPIS bereiten sich langsam auf die Erneuerung des Desktop-Managers vor. Derzeit existiert eine Beta-Ausgabe 8.4.96-b4 mit KDE 4.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten