UDS: 64-Bit ist die empfohlene Architektur für Ubuntu 12.04 LTS

5 November 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu Logo 150x15064-Bit-Systeme sind ja nicht erst seit gestern auf dem Markt. Auf der Ubuntu Developer Summit wurde nun endlich die 64-Bit-Version von Ubuntu 12.04 LTS „Precise Pangolin“ als empfohlen geadelt. Dieser Entschluss soll natürlich auch für alle Nachfolge-Ausgaben gelten.

Auch wenn es eigentlich schon immer 64-Bit-Versionen von Ubuntu gab und die Linux-Unterstützung für diese Architektur schon lange da ist, hat Canonical die 32-Bit-Variante empfohlen. Dies wird sich nun mit 12.04 LTS ändern. 32-Bit-Abbilder wird es aber weiterhin geben.

Gründe für den Richtungswechsel sind, dass Multiarch 32-Bit-Kompatibilität gewährleistet, Adobe eine 64-Bit-Version des Flash Player anbietet und UEFI-Unterstützung gibt es nur in der 64-Bit-Ausgabe von Ubuntu.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten