openSUSE für ARM RC2 braucht Tester

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

openSUSE ARM Teaser 150x150openSUSE für ARM lässt sich auch auf dem neuen Chromebook (249 US-Dollar) betreiben. Nun wurde verkündet, dass der zweite Release-Kandidat für openSUSE 12.2 für ARM zur Verfügung steht. Es hanedlt sich zugleich um die letzte Testversion vor einer finalen Ausgabe.

Gegenüber RC1 wurden diverse Fehler ausgebessert und es gibt ein Update-Repository für die Wartung. YaST hat eine weitere Stufe spendiert bekommen. Darin können Anwender nun Land, Sprache, root-Passwort und ein Anwender-Konto konfigurieren.

Außerdem gibt es Unterstützung für neue SoCs:

  • Calxeda Highbank
  • CuBox
  • IMX 53
  • Samsung Origen

Neue Xfce-Abbilder liegen für Panda und Beagle Board vor, die allerdings noch einige Macken haben sollen. Diese müsse man bis zur finalen Version noch ausbügeln. Die JeOS-Abbilder seien auch schon gut, allerdings würden die Resultate noch nicht mit jedem Board zufriedenstellend sein. Ein Image für Raspberry Pi ist derzeit noch nicht vorhanden. Dies wolle man zu einem späteren Zeitpunkt nachliefern. Wer mittesten möchte, kann sich eine Kopie kostenlos herunterladen.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet