Odroid-Go-Advance: tragbare Retro-Spielkonsole mit Ubuntu 18.04 für 55$

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab Ende Januar 2020 will Hardkernel die tragbare Retro-Spielekonsole Odroid-Go-Advance für 55 $ verkaufen. Was das Ding dann in Europa kostet, steht auf einem anderen Blatt. Aber ich denke, unter 100 Euro sind drin. Als Betriebssystem dient übrigens Ubuntu 18.04, wie dem Wiki zu entnehmen ist.

Tragbare Retro-Spielekonsole Odroid-Go-Advance (Quelle: forum.odroid.com)

Tragbare Retro-Spielekonsole Odroid-Go-Advance (Quelle: forum.odroid.com)

Der Name passt, denn das Gerät hat irgendwie schon etwas vom GameBoy Advance, oder?

Welche Komponenten benutzt Odroid-Go-Advance?

Also CPU dient ein RockChip RK3326 (Quad-Core ARM 64bit Cortex-A35 1.3GHz) und GPU ist eine Mali-G31 MP2. Das Gerät hat 1 GByte Arbeitsspeicher. Die Größe des Storage bestimmst Du in gewisser Weise selbst, da es einen MicroSD-Steckplatz hat. Nun kommt es darauf an, wie viel Speicherplatz Du auf Deinem Gerät benötigst.

Der TFT-LCD-Bildschirm ist 3,5″ groß und bietet eine Auflösung von 320×480 Pixel. Für Retro-Spiele sollte das reichen.

Das Odroid-Go-Advance verfügt über einen Li-Polymer-Akku mit 3,7 V und 3000 mAh. Das reicht laut Aussage der Entwickler für 10 Stunden ununterbrochenes Spielen. Als Stromverbrauch gibt Hardkernel 250-350 mA während der Spiele-Emulation an und im ausgeschalteten Zustand 0,1 mA.

Die vorhandenen Steuerungs-Optionen sind: F1, F2, F3, F4, F5, F6, A, B, X, Y, D-Pad, linke schulter, rechte Schulter und ein analoger Joystick.

Das Gerät wiegt 170 Gramm und die Dimensionen sind 155x72x20 mm. Einen Kopfhörerausgang gibt es ebenfalls und ein USB-2.0-Port ist auch vorhanden.

Wie bereits erwähnt, ist das Betriebssystem Ubuntu 18.03 mit Kernel 4.4.189 (AARCH64). Als Software für die Spielekonsole setzt Hardkernel auf ein modifizertes EmulationStation Frontend mit Libretro.

Welche Systeme kann Odroid-Go-Advance emulieren?

In der Ankündigung im Forum findest Du Hinweise, welche Spiele Du auf dem Odroid-Go-Advance zocken kannst. Anders gesagt gibt es dort Informationen, welche Systeme das Gerät emulieren kann:

  • Sony PlayStation (PSX), Portable Play Station (PSP)
  • Game Boy Advance (GBA), Nintendo Game Boy (GB), Game Boy Color (GBC), SNES, NES
  • Mega Drive (Genesis), SEGA Game Gear, Master System, SEGA CD
  • Atari Lynx, 2600, 5200, 7800,
  • NEC PC Engine CD, PC Engine (TurboGrafx-16)

Das glaube ich sogar, weil diese Systeme funktionieren auch auf meinem Raspberry Pi 3 B+ mit RetroPie. Allerdings steckt der an einem größeren Bildschirm und ist deswegen nicht wirklich tragbar.

Das Odroid-Go-Advance sieht auf jeden Fall echt nicht schlecht aus. Das gut 10-minütige Video macht richtig Lust auf das Ding.

Wie bekomme ich Spiele / Roms auf das Gerät?

Damit Du Retro-Spiele auf dem Gerät zocken kannst, musst Du sogenannte Roms auf das Odroid-Go-Advance spielen. Wie das funktionert, ist ebenfalls im Wiki beschrieben. Als Linux-Experte kannst Du Dir sicher denken, dass es mehrere Optionen gibt.

Zunächst einmal hat das Gerät einen MicroSD-Steckplatz und Du kannst die Speicherkarte einfach mit Deinem Computer bestücken.

Da auf dem Odroid-Advance-Go Ubuntu 18.04 und damit eine Linux-Distribution läuft, ist auch ein Kopieren via SSH (scp) möglich. Allerdings brauchst Du eine kompatible WLAN-Karte und nun ergibt plötzlich der USB-Port sehr viel Sinn. Willst Du via SSH kopieren, musst Du es außerdem erst auf dem Gerät installieren.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet