Coinbase verschenkt bis zu 66 $ Kryptowährungen (XLM, BAT, ZRX, ZEC)

18 Mai 2019 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Bei Coinbase gibt es zur Zeit eine Aktion, die sich Coinbase Earn nennt. Dort bekommst Du Kryptowährungen im Wert von bis zu 66 US-Dollar geschenkt*. Nett daran ist, dass Du keine zusätzlichen Daten hergeben, aber bei Coinbase angemeldet sein musst.

Wie komme ich an die 66 US-Dollar an Kryptwährungen von Coinbase?

Im Prinzip ist es ganz einfach. Du rufst dann Earn-Link auf* und meldest Dich bei Coinsbase an. Danach musst Du Dir ein paar Videos ansehen und ein kleines Quiz durchführen. Die Fragen sind nicht schwer und wenn Du falsch antwortest, kannst Du so lange antworten, bis Du richtig liegst. Also die Coins und Token sind geschenkt.

Du bekommst 3 US-Dollar Zcash ($ZEC), 3 US-Dollar 0x (ZRX), 10 US-Dollar BAT (Basic Attention Token) und bis zu 50 US-Dollar Stellar Lumens (XLM).

Die Fragen und Antworten sind allerdings ein wilder Mix aus Deutsch und Englisch. Also da hätte man sich mehr Mühe für die Übersetzung machen können. Die In der Beschreibung sind die Antworten aber sowieso schon versteckt. Du kannst echt nichts falsch machen und außerdem kostet es nichts.

Coinbase Earn: Kryptowährungen geschenkt bekommen

Coinbase Earn: Kryptowährungen geschenkt bekommen

Das Ganze funktioniert auch. Die Menge hängt natürlich vom momentanen Preis ab und wie wir alle wissen, kann das bei Kryptowährungen launisch sein. Trotzdem, einem geschenkten Gaul …

Coinbase hat mir Stellar / $XLM geschickt

Coinbase hat mir Stellar / $XLM geschickt

Die paar Videos ansehen hat zirka 10 Minuten gedauert. Bei Stellar ist es so, dass Du 10 US-Dollar an $XLM durch ansehen von Videos bekommst und dann bis zu 40 US-Dollar, wenn Du andere einlädst*. Insgesamt werden bis zu 1 Milliarde XLM verschenkt und danach ist Schluss.

Du kannst die Coins und Token von Coinbase in Coinomi verwalten

Fängst Du gerade erst mit den Kryptowährungen an, dann kannst Du Deine bei Coinbase verdienten Kryptowährungen zum Beispiel auf dem Smartphone in Coinomi speichern (außer die $XLM, da brauchst Du ein anderes Wallet – ich habe meine aber gleich an Binance zum Verkauf geschickt*). Coinomi ist ein universelles Wallet, das viele Coins und Tokens verwalten kann und ganz gut funktioniert. Damit ist ein recht einfacher Einstieg möglich und Du kannst Deine von Coinbase erhaltenen Token mit Dir herumtragen.

Ich finde das einen ganz netten Einstieg. Du riskierst im Prinzip nichts und bekommst ein Gefühl, wie das mit den Kryptowährungen funktionieren kann.

Wer größere Mengen an Kryptowährungen hortet, der ist aber besser mit einem Papier-Waller bedient oder einer digitalen Gummizelle (virtuelle Maschine).

BAT sagt mir was!

Vielleicht hast Du schon etwas von $BAT oder dem Basic Attention Token gehört. Das ist die Währung, mit der Dich der der Brave Browser für das Surfen bezahlt.

Google Trends als wichtiger Indikator?

Es kann sehr gut sein, dass die Durststrecke oder der Bärenmarkt vorbei ist. Krypto-Winter ist womöglich vorbei. Bitcoin ist ein launisches Biest, aber ich werde weiterhin jeden Monat ein paar Kröten in Kryptowährungen investieren.

Das ist aber Geld, das ich mir leisten kann, zu verlieren.

Man kann sich mit den ganzen Indikatoren der Finanzmärkte beschäftigen und sich tagelang den Kopf zerbrechen, wohin die Reise gehen wird und das ist auch echt interessant.

Einen sehr wichtigen Indikator gibt es kostenlos und Du weißt binnen weniger Sekunden Bescheid. Google Trends bescheinigt dem Suchbegriff Bitcoin eine Richtung steil nach oben. Google weiß bekanntlich alles … 🙂 … einen Einstieg bekommst Du mit dem Krypto-Geschenk* von Coinbase – das kostet gar nichts, außer eine Anmeldung und ein paar Minuten Zeit.

Google Trends ist ein wichtiger Indikator

Google Trends ist ein wichtiger Indikator

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Coinbase verschenkt bis zu 66 $ Kryptowährungen (XLM, BAT, ZRX, ZEC)”

  1. Jens sagt:

    Warum steht nirgendwo, dass die Links im Artikel Affiliate-Links sind, und ihr damit verdient? Und "Nett daran ist, dass Du keine zusätzlichen Daten hergeben, aber bei Coinbase angemeldet sein musst.", man zum Anmelden bei Coinbase gar ganz die Hosen runterlassen muss (wegen Geldwäschegesetz) und dort Ausweiskopien oder dergleichen hochladen muss?

    • jdo sagt:

      Affiliate-Links im Artikel sind mit einem Sternchen versehen. In der Seitenleiste ist angegeben (bei der mobile Version oberhalb des Beitrags), dass es sich bei Links mit Sternchen um Affiliate-Links handelt. Die Links sind klar gekennzeichnet.

      Aber es ist anscheinend völlig egal, was man macht - man bekommt immer eine auf den Deckel. Wenn Du Dich nicht bei Coinbase anmelden magst, ist das völlig in Ordnung. Verlange eine Löschung nach der DSGVO. Ich habe lediglich gesagt, dass Coinbase Kryptowährungen um Wert von bis zu 66 $ verschenkt und das ist die Wahrheit. Weiterhin sind die Links gekennzeichnet, aber man ist trotzdem der Depp.

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet