Ubuntu MATE 17.10 Alpha 2 mit vielen Verbesserungen ist testbereit

28 Juli 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Es gibt eine zweite Alpha-Version von Ubuntu 17.10 Artful Aardvark (für den 19. Oktober 2017 geplant) und die bringt jede Menge Änderungen und Verbesserungen mit sich. Auch wenn Ubuntu MATE 17.10 Alpha 2 als relativ stabil angesehen wird, eignet sich die Distribution dennoch nicht für produktive Systeme.

Viele Änderungen und Neuerungen in Ubuntu MATE 17.10 Alpha 2

In Sachen Layout haben die Entwickler die Community befragt und das Feedback war gemischt. Deswegen wurde nun beschlossen, nichts zu ändern. Der Standard bleibt auch in der neuen Version Standard.

Dafür wurden die Panel layouts aber überarbeitet und jedes stellt einen unterschiedlichen Workflow bereit. Die Entwickler beschreiben das wie folgt:

  • Mutiny mimt die Oberfläche von Unity 7
  • Cupertino lehnt sich im weitesten Sinne an macOS an
  • Redmond wird Windows-Anwendern sehr bekannt vorkommen
  • Pantheon ist ein hybrid, der Langzeit-Linux-Anwendern ein bisschen Annehmlichkeiten zur Verfügung stellt
  • Contemporary eine Mischung als Alt und Neu
  • Netbook – es gibt immer noch Leute, die diese Geräte benutzen (ich kenne sogar jemanden! Ein altes 10″ 🙂 )
  • Traditional der Standard eben

Die Entwickler stellen ein paar Screenshots zur Verfügung, wie die Sache aussieht.

Mutiny (Quelle: ubuntu-mate.org)

Mutiny (Quelle: ubuntu-mate.org)

Cupertino (Quelle: ubuntu-mate.org)

Cupertino (Quelle: ubuntu-mate.org)

Redmond (Quelle: ubuntu-mate.org)

Redmond (Quelle: ubuntu-mate.org)

Pantheon (Quelle: ubuntu-mate.org)

Pantheon (Quelle: ubuntu-mate.org)

Contemporary (Quelle: ubuntu-mate.org)

Contemporary (Quelle: ubuntu-mate.org)

Netboook (Quelle: ubuntu-mate.org)

Netboook (Quelle: ubuntu-mate.org)

Traditional (Quelle: ubuntu-mate.org)

Traditional (Quelle: ubuntu-mate.org)

Global Menu – Globale Menüleiste

Unterstützung für die globale Menüleiste wurde stark verbessert. In den Layouts Contemporary, Cupertino und Mutiny ist diese Funktion möglich und sie lässt sich über MATE Tweak aktivieren.

Die Entwickler sagen, dass Global Menu mit GTK, Qt, LibreOffice, Firefox, Thunderbird, Google Chrome, Electron und so weiter komplett kompatibel ist.

Die Taste Super[/kbb] ist nun auch besser integriert, um damit Menüs aufzurufen und so weiter. Die Taste funktioniert nun also so wie man das erwarten würde.

HUD und Indikatoren

Das Heads-Up Display wurde in Ubuntu MATE 16.10 angefangen, war aber bisher nicht reif für die große Bühne. Das ändert sich nun laut Entwickler.

Genau wie die globale Menüleiste ist auch das HUD derzeit nur via Contemporary, Cupertino und Mutiny verfügbar und wird mittels Super+Alt aktiviert.

Weiterhin gibt es verbesserte Unterstützung bei den Indikatoren. Vor allen Dingen haben die Entwickler diverse Indikatoren so aufgemöbelt, dass sie all komplett mit MATE kompatibel sind. Das sind:

  • Optimus (natürlich nur, wenn entsprechende NVIDIA-Hardware vorliegt)
  • Bluetooth
  • Netzwerk
  • Energieverwaltung
  • Nachrichten
  • Klang
  • Sitzung

Weitere Informationen und Download

Es gibt noch einige weitere Anmerkungen der Entwickler, die Du in der offiziellen Ankündigung findest.

Wer Ubuntu MATE 17.10 Alpha 2 selbst ausprobieren möchte, kann ein Abbild im Download-Bereich der Projektseite herunterladen.

Zweite Alpha-Versionen von Kubuntu und Ubuntu Budgie

Nicht nur die Macher von Ubuntu MATE haben eine zweite Alpha-Version von Artful Aardvark zur Verfügung gestellt, sondern auch die Entwickler von Kubuntu und Ubuntu Budgie.

Wer sich diese Varianten genauer ansehen möchte, wird hier (Kubuntu) beziehungsweise hier (Ubuntu Budgie) fündig.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten