Wasteland 2 Director’s Cut: Trailer verfügbar

24 Juni 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Firma hinter dem RPG Wasteland 2, inXile, haben einen Trailer für das bald kommende Wasteland 2 Director’s Cut zur Verfügung gestellt. Das sieht schon verdammt gut aus.

Wasteland 2 Director's Cut wird das Spiel erweitern

Wasteland 2 Director’s Cut wird das Spiel erweitern

Wasteland 2 Director’s Cut

Wasteland 2 Director’s Cut ist eine verbesserte und aktualisierte Version von Wasteland 2 keine große Überraschung an dieser Stelle. Das Spiel wird mit Unity 5 laufen, was sich positiv auf die Performance auswirken sollte. Weiterhin gibt es neue Inhalte und sogenannte Precision Strikes, was für zusätzliche Taktik bei Kampfhandlungen sorgt.

Außerdem sind mehr als 8000 neu aufgezeichnete Dialoge verfügbar und die Anwenderschnittstelle wurde überarbeitet. Es gibt Unterstützung für Controller und so weiter.

Sehr angenehm ist, dass Besitzer (PC, Xbox One und PlayStation 4) des Spiels Wasteland 2 Director’s Cut als kostenloses Upgrade bekommen. Fertig soll es im späten Sommer 2015 sein. Der Trailer ist auf YouTube.

Das passt hervorragend, denn dann lohnt es sich gleich doppelt, Wasteland 2 noch einmal zu spielen. Ich habe das Game sehr genossen und bin inXile und anderen Herstellern sehr dankbar, solche Spiele wieder zum Leben erweckt zu haben und Linux- / SteamOS-Unterstützung anzubieten. Im gleichen Atemzug möchte ich da auch Shadowrun Returns, Pillars of Eternity, das sich in der Entwicklung befindliche Torment: Tides of Numenera und das sich derzeit in der Kickstarter-Phase befindliche und bereits finanzierte Bard’s Tale IV nennen. Solche Spiele sind genau meine Kragenweite. Auch Legend of Grimrock habe ich sehr genossen. Leider wird es für Teil 2 voraussichtlich keine Linux-Unterstützung geben. Finde ich persönlich sehr schaden, werde aber trotzdem nicht mit Wine oder einer anderen Windows-Instanz hantieren. Es gibt einfach zu viele und gute Alternativen, das das Betriebssystem meiner Wahl unterstützen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten