Torment: Tides of Numenera hat mehr als 4 Millionen eingespielt

7 April 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Torment Teaser 150x150Wow, das Ding ist mal gut gelaufen. Torment: Tides of Numenera ist der geistige Nachfolger von Planescape: Torment und diese Art von Rollenspiel hat wohl wesentlich mehr Fans, als sich die Hersteller von so genannten AAA-Titeln eingestehen wollen. inXile hatte mit Wasteland 2 schon eine Welle losgetreten und sich bei Torment: Tides of Numenera noch einmal selbst übertroffen. Wasteland 2 hatte sich unter anderem auch deswegen viele Freunde gemacht, weil Sie Linux-Unterstützung angekündigt haben und mit der AUslöser waren, dass die Unity3D Engine Linux überhaupt erst unterstützt.  Für mich haben zwar die Humble Bundles das Spiele-Fieber unter Linux ausgelöst, aber Wasteland 2 hat den notwendigen Schwung reingebracht.

Als Ziel waren 900.000 US-Dollar angesetzt und es kamen dann am Schluss 4.188.927 US-Dollar zusammen. Damit setzen die inXile-Unterstützer einen neuen Kickstarter-Rekord in Sachen Spiele. Die Geschichte ist allerdings noch nicht vorüber, denn Du kannst das SPiel weiterhin via PayPal vorbestellen. Es gibt auch ein recht interessantes Dokument, das die ungefähre Marschroute des Spiels darlegt.

Durch die erreichten Stretch Goals wird es jede Menge Extras geben. Dazu gehören Crafting-System, größere Stadt, längere Geschichte und man konnte sich sogar Chris Avellone (Chef-Designer von Planescape: Torment) an Bord holen. Das Ganze schreit förmlich danach, ein irre gutes Rollenspiel zu werden.

Auch Torment: Tides of Numenera wird in Unity3D entwickelt und für Linux, Mac OS X und Windows ausgegeben. Die unterstützten Sprachen sind Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch und Spanisch. Weiterhin wird das Spiel frei von DRM sein.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten