Kodi und GSoC 2015: NVIDIA Gamestream vorgeschlagen

21 Februar 2015 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Entwickler von Kodi (früher XBMC) lassen wissen, dass man sich dieses Jahr für GSoC 2015 (Google Summer of Code) angemeldet hat. Man wurde bereits in den Jahren 2008, 2012 und 2013 akzeptiert.

Man ist sich bewusst, dass GSoC kein einfacher Wettbewerb ist. Dennoch ist man guter Dinge, dass man neben anderen Organisationen einen Platz erhält. Deswegen sucht man schon mal Ideen und wer sich dafür interessiert, kann auf der Seite für die Projekt-Ideen ebenfalls welche einreichen.

Kodi und GsOC 2015

Wer nicht so viel über neue Ideen nachdenken, sondern einfach coden möchte, kann sich die Vorschläge des Kodi-Teams zu Gemüte führen. Die Entwickler hätten da schon die eine oder andere Idee.

Kodi bewirbt sich beim GSoC 2015

Kodi bewirbt sich beim GSoC 2015

Server-Verbesserungen

Transcoding ist bereits in einigen anderen Open-Source-Projekten unterstützt. Dazu gehört FFMPEG. Eingeschränktes Audio Transcoding ist derzeit mit Kodi möglich. Allerdings sei das verbesserungswürdig und man hätte gerne komplette Unterstützung für Audio und Video Transcoding. Damit könnte man mehr Geräte unterstützen.

Auch Verbesserungen bei UPnP, inklusive Dateiübertragungen sind erwünscht. Man denkt dabei an Unterstützung von Media-Elementen von anderen Kodi-Instanzen, zum Beispiel via UPnP. Das könnte durch Download oder Senden realisiert werden. Möglicherweise könnte man das gleich mit Transcoding kombinieren, was wiederum vom jeweiligen Gerät abhängt. Auch UPnP-Geräte-Profile stehen auf der Agenda.

Bessere Unterstützung für Profile

Die Profil-Unterstützung in Kodi ist laut Angaben der Entwickler derzeit ziemlich zusammengeschustert. Man würde das gerne in kleinere Einheiten aufteilen.

Web Browser in Kodi

Anfängliche Arbeiten für einen Web Browser in Kodi gibt es bereits. Allerdings sei hier noch sehr viel Arbeit notwendig. Es gäbe sogar sehr viele Entwickler, die sich gerne als Mentor für dieses Projekt zur Verfügung stellen würden.

Spiele in Kodi

Der Retroplayer ist in managebare Stücke eingeteilt. Dazu gehören Input, Core, Spiele-Erweiterungen, Netplay und eine Spiele-Bibliothek. Auch hier sieht man Potenzial für GSoC 2015.

Weiterhin hat man NVIDIA Gamestream in Kodi auf dem Radar. Limelight ist ein Projekt, das unter der GPL steht. Man hat das Protokoll nachgebaut (Reverse Engineering), das vom NVIDIA Shield verwendet wird. Limelight ist in erster Linie in Java geschrieben und sollte sich somit relativ einfach in Kodi implementieren lassen. Somit könnte man eine Anwendung oder ein Spiel auf einem PC laufen lassen, allerdings auf ein Gerät mit Kodi streamen.

Limelight in Aktion (Quelle: limelight-stream.com)

Limelight in Aktion (Quelle: limelight-stream.com)

Wer sich mit diesen Vorschlägen identifizieren kann und Erfahrung in den entsprechenden Bereichen mitbringt, kann sich gerne melden. Wer komplett eigene Ideen hat, darf diese, wie bereits erwähnt, auch einreichen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten