Screenshot-Tour zu Kubuntu 15.04 „Vivid Vervet“ und erste Eindrücke

20 Dezember 2014 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Der erste Schwung an xUbuntu-Abkömmlingen 15.04 „Vivid Vervet“ ist da und kann als Alpha-Versiong getestet werden, darunter auch Kubuntu 15.04. Das Besondere an der KDE-Variante ist, dass Kubuntu 15.04 auf Plasma 5 als Desktop-Umgebung setzt. Als Anwendungen kommen 14.12 zum Einsatz, die einige Bugfixes und diverse Migrations-Arbeiten Richtung Plasma 5 enthalten.

Das ist eine ziemliche Änderung und Grund genug, sich selbst die Alpha-Version von Kubuntu 15.04 „Vivid Vervet“ genauer anzusehen. Zumindest kann man mal ein bisschen durchklicken und sich mit den Änderungen vertraut machen.

Auffällig ist, dass Kubuntu 15.04 selbst von einem USB-Stick auf meinem alten Mac Mini gestartet sehr reaktionsfreudig ist. Das wirkt alles sehr schnell und sehr flüssig – macht richtig Spaß. Aber nun einfach ein paar Bilder, die einen Eindruck von Kubuntu 15.04 vermitteln sollen.

Screenshot-Tour von Kubuntu 15.04

Die Oberfläche wirkt sehr modern und ich möchte deswegen mit einem Vergleich zwischen Kubuntu 14.04 und 15.04 anfangen, die im Endeffekt das Gleiche konfigurieren. 14.04 deswegen, da ich diese Distribution aus LTS-Gründen selbst einsetze. Das eine wirkt nur modern und das andere schon irgendwie etwas altbacken. An diesen Stellen konfiguriert man den Anwendungsumschalter. Das kennt jeder, mittels Alt+Tab kann man hier zwischen den Anwendungen wechseln.

Kubuntu 14.04 Systemeinstellungen: Anwendungsumschalter

Kubuntu 14.04 Systemeinstellungen: Anwendungsumschalter

Kubuntu 15.04: Anwendungsumschalter

Kubuntu 15.04: Anwendungsumschalter

Betätigt man Alt+Tab in der Standardeinstellung, tauchen die möglichen Kandidaten in der Seitenleiste auf. Hier gibt es nur einen kleinen Bug und das funktioniert immer erst beim zweiten Anlauf. Aber egal, es ist eine frühe Alpha-Version.

Alt-Tab

Alt-Tab

Sehen wir uns nun einfach mal den Desktop und das Menü an. Auch das wirkt doch recht modern mit den flachen Symbolen – über das Wallpaper lässt sich streiten, mir ist es zu quietschig. Vermutlich ändert sich aber auch das noch.

Kubuntu 15.04: Desktop und Menü

Kubuntu 15.04: Desktop und Menü

Applikationen

Applikationen

Sperrt man den Bildschirm, sieht das so aus.

Gesperrt

Gesperrt

Vergleicht man Kubuntu 14.04 LTS mit Kubuntu 15.04, scheint die Anzahl der möglichen Konfigurations-Optionen weniger geworden zu sein.

Systemeinstellungen

Systemeinstellungen

Teilweise sieht das aber nur so aus. Gewisse Bereiche, die logisch zusammenpassen, wurden vereint. Unter 14.04 gibt es zum Beispiel Arbeitsflächen-Effekte, Erscheinungsbild der Arbeitsfläche und Verhalten der Arbeitsfläche. Bei Kubuntu 15.04 ist das in Arbeitsflächen-Verhalten aufgegangen.

Aktive Bildschirmränder

Aktive Bildschirmränder

Die Desktopsuche lässt sich eigentlich wie gehabt konfigurieren, bietet aber mit Plasma-Suche ebenfalls eine zusätzliche Option.

Desktopsuche

Desktopsuche

Unter Anzeige und Monitor kann man nun die Compositing-Einstellungen durchführen. Das befand sich früher in Arbeitsflächen-Effekte. Hier geht es allerdings nur um das Compositing und die Effekte selbst konfiguriert man bei Kubuntu 15.04 unter dem bereits erwähnten Arbeitsflächen-Verhalten.

Compositor

Compositor

Den Dateimanager Dolphin hat man natürlich auch gründlich überarbeitet und er sieht schon sehr schick aus.

Dateimanager

Dateimanager

Auch wenn es sich um eine erste Alpha-Version von Kubuntu 15.04 „Vivid Vervet“ handelt, muss man nicht sonderlich gnädig sein. Es funktioniert schon recht gut und mir sind schon Betriebssysteme untergekommen, die als finale Version instabiler waren 😉

Klar ist noch nicht alles auch Hochglanz poliert, was man zum Beispiel bei LibreOffice merkt. Da ist zum Beispiel noch keine Design-Integration vorhanden. Wenn Kubuntu 15.04 fertig wird wie geplant, wird das eine doch recht schicke Distrubution.

Download Kubuntu 15.04

Wer die erste Alpha-Version selbst ausprobieren möchte, kann sich hier ein ISO-Abbild kostenlos herunterladen.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Screenshot-Tour zu Kubuntu 15.04 „Vivid Vervet“ und erste Eindrücke”

  1. Matthias sagt:

    Das mit der Optik in Libre Office liegt nicht an Kubuntu selbst, es lässt sich über GTK 3 allerdings beheben: http://kaosx.us/phpBB3/viewtopic.php?f=18&t=683&p=3443&hilit=libre+office#p3443

Antworten