Fedora 18 noch mal eine Woche verschoben

4 Januar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Fedora Logo 150x150Fedora 18 zickt und zickt weiter. Wegen massiver Probleme haben die Entwickler die finale Ausgabe schon mehrmals verschoben und man ist mittlerweile mehr als 2 Monate hinter dem ursprünglichen Ausgabeplan. Das Problemkind ist Anaconda. Die Software wurde komplett neu geschrieben und bereitet extreme Schwierigkeiten. Es ging sogar schon soweit, dass der Vorschlag kam, Fedora 18 auszulassen und sich auf Version 19 zu konzentrieren. Da es sich hier um eine Ausnahme-Situation wegen Anaconda handelt, versprechen die Entwickler für die Zukunft Besserung.

Es gehört zwar zu Fedoras gutem Ton, ein bisschen verspätet zu erscheinen aber 2 Monate sind diesmal schon heftig. Auf der anderen Seite muss man auch den Entwicklern zu Gute halten, es auszugeben, wenn es eben fertig ist und nicht, weil der Termin es vorschreibt. Also ein bisschen positives Denken für den Beginn des neuen Jahres. So viel hat sich ja nicht geändert – man wusste ja bereits sehr früh, dass sich Fedora 18 auf 2013 verschieben wird und das schaffen die Entwickler auch. 🙂

In einem Go/No-Go-Meeting wurde nun beschlossen, Fedora 18 wegen weiterer Blocker-Bugs um eine Woche nach hinten zu verschieben. Für das Debüt fassen die Entwickler nun den 15. Januar ins Auge. Sieht man sich die Blocker an, ist es wieder Anaconda der am häufigsten zu lesende Name.

Fedora 18 Beta wurde Ende November zur Verfügung gestellt. Weiterhin wird Fedora 18 „Spherical Cow“ neben Ubuntu 12.10 und Sabayon Linux eine der wenigen Distributionen sein, die mit UEFI Secure Boot umgehen können – ob man es Out of the Box nennen möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

  • Chakra GNU/Linux 2012.10
Fedora 18

Per Standard mit GNOME 3.6 ...

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten