Basiert auf Debian Testing: Pure OS 5.0 mit GNOME 3.4.2

25 Juni 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

PureOS Logo 150x150Pure OS 5.0 ist eine multilinguale Live-DVD / -USB, basiert auf Debian Testing und wird mit GNOME 3.4.2 ausgeliefert. Zu den unterstützten Sprachen gehört auch Deutsch (lang = de_DE, keyboard = de). Als Herzstück dient Linux-Kernel 3.3.6.

Ebenfalls mit von der Partie ist LibreOffice 3.5.4, das sich mit Writer, Calc und Impress um die täglichen Büroarbeiten kümmert. Für das Internet-Vergnügen dienen Iceweasel 13.0, Icedove 10.0, Transmission und FileZilla.

In Sachen Multimedia setzen die Entwickler der Distribution auf Banshee, VLC und Brasero. Auch GIMP 2.8.0 mit Einzelfenstermodus ist enthalten. Zusätzlich werden Evince und Eye of GNOME ausgeliefert.

Weiterhin befinden sich GParted an Bord. Für die Systemwartung dienen die smxi/sgfxi-Scripte. Damit kannst Du System- und Kernel-Upgrades einspielen und sogar Grafikkartentreiber automatisch installieren lassen. Besonders für unfreie Treiber wie NVIDIA oder AMD/ATI erleichtert das den Aufwand schon ungemein. Einfach mal auf die Webseite der Scripte schauen und ein bisschen in der Dokumentation schmökern.

  • Zorin OS 6 Core
Pure OS 5.0

Basiert auf Debian Testing ...

Diverse Nautilus-Aktionen und Scripte sind auch mit dabei. Das gilt für das Modul-Management von activate, debs2lzm, debs2lzm-file, dir2lzm, lzm2dir und find2lzm. Die Entwickler bedanken sich bei Nico von Linux-live-CD für seine Arbeit hier. Der Dank für das Artwork geht an KEIII-RU für das Gnome-Shell-Theme Default Mod, lassekongo83 für the GTK3-Theme Zukitwo,  nubeek für das Wallpaper Curtains und tiheum für das Symbol-Theme Faience. Auch die Tester und Mithelfer fanch, Nico und Tiger-222 werden mit einem persönlichen Dank belohnt.

Pure OS 5.0 Software Center

Pure OS 5.0: Software Center

Was sehr angenehm in Pure OS 5.0 ist – das Software Center. Gerade wer von Ubuntu kommt, bei Debian mal reinschnuppern möchte, ihm das System bisher zu rudimetär war, wird von Pure OS 5.0 angenehm mit dem Software Center überrascht. Das Ganze System ist angenehm schnell. Wer ein tragbares Linux mit deutscher Sprachunterstützung und GNOME 3.4 sucht, ist mit dieser Wahl sicher nicht am Schlechtesten beraten.

Die Anmeldedaten werden im Bootscreen angezeigt. Sollte diese jemand übersehen: guest / guest und root / root (Anmeldename / Passwort). Du kannst ein ISO-Abbild via Linux-live-CD oder FreeTorrent herunterladen: PureOS_50.iso (921 MByte, torrent). Weitere Informationen und die komplette Paket-Liste gibt es in der offiziellen Ankündigung.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Basiert auf Debian Testing: Pure OS 5.0 mit GNOME 3.4.2”

  1. tomx3 sagt:

    Warum wird man da "angenehm überrascht"? Das Software-Center ist doch schon seit 2010 auch bei Debian vorhanden (müsste wie Synaptic auf CD2 sein). :-P

Antworten