Ohne goldenen Käfig: 7-Zoll-Tablet für zirka 200 Euro mit Plasma Active angekündigt

29 Januar 2012 13 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)
Tablet Spark mit Plasma Active

Spark mit Plasma Active (Quelle: aseigo.blogspot.com)

Mit dem Codenamen „Spark“ hat Aaron J. Seigo ein 7-Zoll-Tablet angekündigt. Es ist laut eigener Aussage der erste Computer, der mit Plasma Active vorinstalliert ausgeliefert wird. Der Name Spark (zu Deutsch Funke) soll das Entzünden einer größeren Flamme symbolisieren.

Die Hardware kommt mit einem offenen Linux-Stack und die Hardware ist selbstverständlich nicht hinter Gittern. Als Motor dient ein AMLogic-ARM-Prozessor mit 1 GHz, ein Mali-400 GPU, 512 MByte RAM und 4GByte interner Speicher. Ebenso enthalten ist eine drahtlose Netzwerkkarte, ein Einsteckplatz für SD-Karten und ein 7-Zoll-Touchscreen. Als ungefährer Preis wird 200 Euro genannt.

Seigo schreibt weiterhin, dass es sich hier um mehr als nur ein weiteres Stück Hardware handelt. Es sei eine Chance für freie Software. Man sei nicht von einer größeren Firma abhängig und müsse nach deren Pfeiffe tanzen. Der Anwender habe den Vorteil, dass er sich mit Spark nicht in einem eingezäunten Garten befindet.

Derzeit arbeite man noch an Partnerschaften mit OwnCloud-Hosting-Diensten, Kolab- und Kontact-Touch-Unterstützung und Qt/QML-Erweiterungen zum Download.

Weiterhin will man freie Inhalte wie zum Beispiel digitale Bücher aus dem Project Gutenberg anbieten. Natürlich werde es auch kostenpflichtige Inhalte und Apps geben.

Die Frage wann das Spark auf den Markt kommen soll und wie man es beziehen kann, wurde „bald“ im Raum stehen gelassen. Am Dienstag soll es hierzu weitere Informationen geben.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

13 Kommentare zu “Ohne goldenen Käfig: 7-Zoll-Tablet für zirka 200 Euro mit Plasma Active angekündigt”

  1. Michael sagt:

    7" find ich nen bissl klein. tolle wäre ein 10" mit Ubuntu+Unity!

  2. Bob sagt:

    Das ist so großartig! Ich kauf es mir! Da bin ich sicher. Endlich eine echtes Open Source Tablet!

  3. crissi sagt:

    na das klingt ja mal gut...hoffe dass es nicht so ein reinfall wie mit dem we-pad gibt...
    ich bin auf jeden fall gespannt.

  4. Toadie sagt:

    Sehr interessant. Etwas größer wäre aber nicht schlecht...

  5. Didi sagt:

    Ich besitze einen ASUS Eee PC 701 17,8 cm (7 Zoll) 0.9 GHz, 4 GB interner Speicher (aufgerüstet). Zum Abrufen von Emails ganz gut zu gebrauchen, ansonsten jedoch ein Spielzeug. Um nichts anderes dürfte es sich bei dem hier vorgestellten Tablet handeln.

  6. Markus sagt:

    Danke für die Info, dass am Dienstag näheres bekanntgegeben wird. Hab ich nicht gewusst.
    Wenn ich die genauen technischen Daten weiß und vielleicht das Teil in einem Video in Action sehe (und dann keine groben Minuspunkte auffallen), werde ich mir das Teil auf jeden Fall holen.

    • jdo sagt:

      Also dass es am Dienstag Neuigkeiten geben soll, steht zumindest in dem Blog. Ob das so ist, kann ich auch nicht versprechen 🙂

  7. Daria sagt:

    bei diesen techdaten hört sich das ganze eher nach elektroschrott anstelle von schnäppchen an.

  8. kurzaa sagt:

    Hey. So.eins hab ich 😀 was ist da dran so besonders?

  9. kurzaa sagt:

    Aba meins is upgrade version mit 1gb ram

Antworten