TAILS für die Privatsphäre im Internet: The Amnesic Incognito Live System 0.9 ist verfügbar

17 November 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

TAILS Logo 150x150Ab sofort gibt es eine neue Version der auf Debian basierenden Linux-Distribution TAILS. Diese Abkürzung steht für The Amnesic Incognito Live System. Das Betriebssystem wird entwickelt, damit sich Anwender so anonym wie möglich im Internet aufhalten können.

Wichtige Änderungen gegenüber der Vorgänger-Version

Tails Vidalia Menü

Vidalia-Menü (Quelle: tails.boum.org)

Tor wurde ein Upgrade auf 0.2.2.34 spendiert. Das bessert die Schwachstellen CVE-2011-2768 und CVE-2011-2769 aus. Anwender von TAILS 0.8.1 wurden aufgefordert, diese Aktualisierung manuell durchzuführen.

Tors Warnung, dass Anwendungen eigene DNS-Lookups ausführen ist nun unterdrückt. Einige Anwender haben ihre Bedenken zu diesem Schritt bekannt gegeben. Allerdings sei dies unbegründet, weil der DNS-Resolver in TAILS torifiziert ist.

Als Herzstück dient Linux-Kernel 3.0.0-6.

Iceweasel

Ein Upgrade auf Ausgbabe 3.5.16-11 bessert die Schwachstellen CVE-2011-3647, CVE-2011-3648 und CVE-2011-3650 aus. Torbutton wurde ein Upgrade auf 1.4.4.1-1. Dies bringt Unterstützung für die “Neue Identität”-Funktion innerhalb des Browsers.

FireGPG ist als Version 0.8-1+tails2 vorhanden. Anwender werden darauf hingewiesen, dass der FireGPG Text-Editor der einzig sichere Ort ist, um verschlüsselte Operationen durchzuführen. Werden diese außerhalb des Editors ausgeführt, sind diverse Angriffs-Szenarien denkbar, zum Beispiel das Anzeigen von Plaintext bei der Verschlüsselung.

CS Lite wurde durch Cookie Monster für das Verwalten von Cookies ersetzt. Die neue Software habe eine bessere Benutzeroberfläche, wird aktiv gepflegt und von Debian paketiert.

Software

Es wurde MAT, Metadata Anonymisation Toolkit, installiert. Dessen Ziel ist es, Datei-Metadaten zu entfernen, die ansonsten Informationen über den Anwender in Dokumenten und Media-Dateien ausplaudern könnten, wenn man diese veröffentlicht.

Whisper wurde ein Upgrade auf Version 1.5-rc1 spendiert und TrueCrypt ist als Ausgabe 7.1 vorhanden.

Verschiedenes

Die Datum- und Zeit-Einstellungen wurden komplett überarbeitet. Somit sollen Zeitsynchronisations-Probleme vermieden werden, die Probleme bei Tor verursachen konnten. Das neue System hinterlässt nicht wie das alte einen Netzwerk-Fingerabdruck. Somit hätte sich rausfinden lassen, wer TAILS benutzt. Allerdings konnte man diesen Nutzer dennoch nicht enttarnen.

  • Peppermint OS Two
TAILS 0.8 (The Amnesic Incognito Live System)

Basiert auf Debian - garantiert Privatsphäre im Internet

Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung und dem ausführlichen Changelog. Ein ISO-Abbild finden Sie auf der Download-Seite des Projekts: tails-i386-0.9.iso (573 MByte, torrent)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten