Utility-CD für Rettungs-Aktionen: Plop Linux 4.1.2

10 August 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Plop Linux Logo 150x150Elmar Hanlhoferhat die Verfügbarkeit von Plop Linux 4.1.2 angekündigt. Es handelt sich hier um eine kleine Utility-CD, die vor allen Dingen für Rettungs-Aktionen entwickelt wird.

Als Kernel dient Version 3.0.1. Der Standard-Kernel ist gegen i586 mit PAE kompiliert. Es gibt einen alternativen Kernel, der für i486 optiomiert ist. Ebenfalls mit an Bord befinden sich Nmap 5.51, NTFS-3G 2011.4.12AR.4, OpenSSH 5.8p2, OpenSSL 1.0.0d, Samba 3.5.9, Squashfs 4.2, udev 171 und Plop Boot Manager 5.0.13.

Als Neuzugänge gibt es htop 0.9, gpart-0.1h, sshkeygen.sh, compact wireless 2011-07-12, iw 0.9.22, rfkill 0.4, wirelesstools 29 und wpa_supplicant 0.7.3.

Das Tool setupavg setzt Umgebungsvariablen automatisch, sobald sich der Anwender anmeldet. Weitere Informationen gibt es im Changelog.

Sie können Abbilder des Betriebssystems für die Architekturen x86 und x86_64 im Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Es gibt eine kleine Ausgabe und eine mit grafischer Oberfläche (GNOME / Fluxbox): ploplinux-4.1.2-X.iso (673 MB), ploplinux-4.1.2-x64-X.iso (673 MB), ploplinux-4.1.2.iso (75 MByte), ploplinux-4.1.2-x64.iso (75 MByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten