Linux-Kernel 3.1 bekommt einen Treiber für Wiimote HID

24 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tux Wiimote Logo 150x150Die Benutzung von Wiimote-Controllern von Nintendos Wii ist unter Linux ja schon länger möglich. Diese benutzen Bluetooth und Anwender mussten dazu externe Pakete einspielen. Linux-Kernel 3.1 wird allerdings nun offizielle Unterstützung bekommen und es wurde ein Wiimote-HID-Treiber genehmigt.

Als Teil des HID-Pull (Human Interface Device) für Kernel 3.1 können Anwender die Wiimote künftig „out of the box“ benutzen. Ebenso gibt es Zusatzfunktionen, die die vier LED-Stati der Wiimote auslesen. Diese lässt sich ebenso für gewisse Zwecke einsetzen.

Die von Linus Torvalds bestätigte Anfrage können Sie hier einsehen. Ebenso wird es Unterstützung für Holtek Online Grip Spiele-Controller, Holtek Online Grip Force-Feedback und „Speedlink Vicious / Divine Cezanne“-Mäuse geben.

Das Merge-Fenster für Linux-Kernel 3.1 ist ja derzeit offen und ich bin gespannt, was noch so alles aufgenommen wird.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten