Linux-Distribution Mageia 1 ist verfügbar

2 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mageia Linux Logo 150x150Ab sofort können Interessierte eine erste Version der Mandriva-Abtrünnigen installieren – Mageia 1 ist verfügbar. Die Linux-Distribution wurde im September 2010 als ein Mandriva-Fork gestartet. Unterstützt wird das Betriebssystem von einer gemeinnützigen Organisation, die aus ausgewählten Entwicklern besteht. Zirka 100 Leute rund um den Globus sind dafür verantwortlich.

Mageia 1 KDE

Mageia 1 KDE (Quelle: mageia.org)

Mageia 1 GNOME

Mageia 1 GNOME (Quelle: mageia.org)

Zu den verfügbaren Desktop-Umgebungen gehören KDE SC 4.6.3, GNOME 2.32, Xfce 4.8.1 und die letzte stabile Version von LXDE. Ebenso an Bord sind Firefox 4, Chromium 11, Thunderbird 3.1.x und/oder Evolution 2.32. Als Büro-Lösung setzen die Entwickler auf LibreOffice. Es befinden sich viele weitere prominente Open-Source-Programme, wie zum Beispiel GIMP oder VirtualBox auf den Installations-Medien oder in den Mageia-Repositories. Sie finden weitere Informationen in den Release-Notizen oder der offiziellen Ankündigung. Verfügbar ist das Betriebssystem für die Architekturen i586 und x86_64. Sie können ein Abbild von einem der Spiegel-Server beziehenmageia-dvd-1-i586.iso (3,826 MByte, torrent), mageia-dvd-1-x86_64.iso (3,726 MByte, torrent). Ebenso verfügbar sind Live-CDs: mageia-livecd-1-KDE4-i586.iso (693 MByte, torrent), mageia-livecd-1-GNOME-i586.iso (621 MByte, torrent).

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten