Gnash 0.8.8 mit VA-API und 100 Prozent YouTube-Kompatibilität

24 August 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Gnash Logo 150x150Ab sofort gibt es Gnash als Version 0.8.8. Die freie Software bringt einiges an neuen und interessanten Funktionen mit sich. Laut eigener Aussage verfügt die Software nun über 100 prozentige Kompatibilität zu YouTube-Flash-Videos. Gnash steht unter der GNU GPLv3 und ist ein Open-Source-Flash-Player für Linux- und BSD-Systeme. Die Verbesserungen seit Version 0.8.7 im Überblick:

  • Alle YouTube-Videos sollen nun funktionieren. Bei Problemen sollten Anwender alls YouTube-Cookies löschen und die Seite neu laden.
  • Gnash kann während der Laufzeit das Rendern zwischen Cairo, OpenGL und AGG umschalten.
  • Der freie Flash-Player kann ebenfalls zwischen FFmpeg und Gstreamer während der Laufzeit umschalten.
  • Gnash unterstützt die VA-API-Bibliothek, was die Hardware-Dekodierung mit einigen NVIDIA-, ATI– und Intel-Grafikkarten ermöglicht.
  • Auf Grund reduzierter interner Abhängigkeiten lässt sich die Software schneller kompilieren.
  • „Scriptable Plugin“-Unterstützung ermöglich, dass JavaScript im Browser mit ActionScript und Gnash funktioniert.
  • Verbesserte Handhabung der Eingabegeräte bei der Benutzung von „raw framebuffer“

Interessierte finden die aktuelle Version im Download-Bereich der Projektseite.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten