Ubuntu 18.04 LTS wird ein bionischer Biber – es heißt Bionic Beaver

25 Oktober 2017 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Sämtliche Varianten von *buntu 17.10 sind da und Ubuntu 17.10 Artful Aardvark hat die Umstellung auf GNOME überstanden. Diese Version war alleine wegen dieser Umstellung sehr wichtig für Canonical. Die nächste Version, Ubuntu 18.04 LTS ist allerdings noch wichtiger, denn es handelt sich um die nächste Variante mit Langzeitunterstützung. Einen Namen hat Ubuntu 18.04 LTS auch schon, denn die Distribution wurde von Mark Shuttleworth Bionic Beaver getauft.

Ubuntu 18.04 LTS

Die Entwicklung beginnt gerade erst und so viel ist noch nicht bekannt. Ubuntu 18.04 LTS wird aber auch auf andere Distributionen Auswirkungen haben. Die nächste große Version von Linux Mint wird darauf basieren.

Ebenso können sich Betreiber von Server-Systemen schon mit der Distribution beschäftigen. Ubuntu 14.04 LTS und 16.04 LTS werden weiterhin unterstützt und deswegen gibt es keinen Grund zu Eile. Wobei Nutzer von 14.04 gerade noch ein Jahr Zeit haben und für große Umstellungen wird das oft knapper, als einem lieb sei kann – außer man beginnt rechtzeitig.

Mein Server bei Contabo läuft mit Ubuntu 16.04 LTS und somit auch diese Website. Diese Variante wird auch nach Herausgabe von Ubuntu 18.04 LTS noch bis 2021 unterstützt. Somit gibt es an dieser Stelle erst einmal keinen Grund für ein Upgrade. Ich bin mir auch noch nicht sicher, wie ich in Zukunft so ein Upgrade durchführen werde. Es kommen irgendwie zwei Varianten in Frage.

Contabo bietet eine Snapshot-Funktion. Somit könnte ich einen Schnappschuss machen, das Upgrade durchführen und wenn es auf die Nase fällt, folgt die Rolle rückwärts.

Die zweite Version wäre, für einen Monat einen weitere Server zu mieten, den mit dem neuen Betriebssystem bestücken und dort alles einrichten. Im Anschluss muss man nur die DNS-Einträge auf die neue IP-Adresse umstellen. Aber darüber muss ich mir zum Glück noch keine Gedanken machen 🙂

 

Ich habe noch ein paar Q-Einladungen übrig, aber nicht mehr viele!

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Ubuntu 18.04 LTS wird ein bionischer Biber – es heißt Bionic Beaver”

  1. Claudia sagt:

    Biber wird ohne "ie" geschrieben - falls nicht der Sängerknabe gemeint ist.

Antworten