Tiny Core Linux 3.1 RC1 ist verfügbar

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Tiny Core LogoRobert Shingledecker hat einen ersten Release-Kandidaten der minimalistischen Linux-Distribution Tiny Core 3.1 angekündigt. Untere anderem wurde der Appbrowser aufpoliert, wie dem Changelog zu entnehmen ist. Dieser zeigt nun einen Abhängigkeits-Baum für die Pakete an.

Tiny Core Linux ist mit gerade zehn MByte sehr klein, bringt aber einen grafische Oberfläche mit sich. Das Projekt wird mit dem Hintergrund „Build it your way“ entwickelt. Die Hersteller stellen lediglich Kern-Komponenten bereit. Anwender können dann hinzufügen, was sie möchten. Die Entwickler weisen darauf hin, dass Tiny Core Linux keine komplette Desktop-Distribution ist. Ebenso wird nicht sämtliche Hardware komplett unterstützt.

Das Betriebssystem basiert auf Linux-Kernel 2.6, Busybox, Tiny X und Fltk. Der Kern läuft komplett im Arbeitsspeicher. Die Startzeit des Betriebssystems ist ebenfalls sehr schnell. Die Entwickler bieten auch eine Micro-Core-Ausgabe an, die nur sechs MByte groß ist. Diese bringt allerdings keine grafische Oberfläche mit sich.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet