Home » Archive

Artikel mit Tag: Tiny Core

[23 Mai 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Tiny Core 7.1 – Neue Version des Distributions-Winzlings

Das Team Tiny Core erfreut den Open-Source-Minimalisten mit einer neuen Version von Tiny Core Linux. Ab sofort ist die Punkt-Version Tiny Core 7.1 verfügbar. Tiny Core 7.1 Es gibt kleiner Verbesserungen, die Du im Changelog findest. Unter anderem wurde Busybox von 1.24.1 auf 1.24.2 aktualisiert und die Buffer-Größe von Busybox syslogd von 256 auf 512 erhöht. Die winzige Linux-Distribution ist wie üblich für die Architekturen x86 und x86_64 verfügbar: Tiny Core Linux gibt es in drei Varianten (x86). Core ist […]

[24 Feb 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Tiny Core Linux v7.0 ist fertig – sehr kleine Linux-Distribution

Eine der kleinsten Linux-Distributionen geht in Runde 7. Tiny Core Linux v7.0 ist ab sofort fertig. Das gilt für die Plattformen x86 und x86_64. Die Veröffentlichungshinweise gibt es hier und darin ist unter anderem zu lesen, dass der Linux-Kernel auf Version 4.2.9 aktualisiert wurde. Das CPU-Limiz wurde in der 64-Bit-Version auf 64 angehoben. Ebenso sind einige Fixes für Busybox eingepflegt und der Fehler bei crontab -e sollte nun der Vergangenheit angehören. Die glibc wurde auf 2.22 aktualisiert und die DNS-Schwachstelle gefixt. Weitere Updates […]

[13 Jan 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
piCore-7.0 ist veröffentlicht – Tiny Core Linux für das Raspberry Pi

Das Team um die Linux-Distribution Tiny Core Linux hat piCore-7.0 veröffentlicht. Es handelt sich dabei um eine spezielle Variante, die für das Raspberry Pi entwickelt wird. Neuerungen in piCore-7.0 Ab sofort gibt es nur noch ein SD-Karten-Abbild für alle Boards. Dieses lässt sich sowohl mit armv6 als auch armv7 verwenden. Oder anders gesagt kann man es auf einem Raspberry Pi oder auch Raspberry Pi 2 verwenden. SSH ist vorinstalliert. Laut offizieller Ankündigung ist MicroPython nun ein Teil der Grundinstallation. Damit […]

[5 Mai 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Tiny Core Linux 6.2 ist zum Download freigegeben

Tiny Core Linux 6.2 ist da und das Changelog ist eher übersichtlich. Man hat ein bisschen an der Performance-Schraube gedreht und kleinere Verbesserungen eingepflegt. Die minimalistische Linux-Distribution eignet sich bestimmt nicht gut für Anfänger, obwohl sie ein GUI mit sich bringt. Tiny Core Linux ist allerdings ein hervorragendes Beispiel, was man mit ein paar MByte machen kann. Das komplette ISO-Abbild hat gerade einmal 15 MByte. Tiny Core bringt die Pakete mit sich: Linux-Kernel Xvesa.tcz Xprogs.tcz aterm.tcz fltk-1.3.tcz flwm.tcz (FLWM Desktop) […]

[22 Jan 2015 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
piCore 6.0 ist Tiny Core Linux für Raspberry Pi

Tiny Core Linux ist eine minimalistische Linux-Distribution, die es auch als Edition für das Raspberry Pi gibt. Ab sofort kann man piCore 6.0 kostenlos herunterladen. piCore 6.0 Laut Angaben des Entwicklers ist die wichtigste Änderung, dass man nun den langzeitunterstützten Linux-Kernel 3.12.x (3.12.36) einsetzt. Das soll verbesserte Stabilität beim Betrieb bringen und man kann mehr Hardware damit unterstützen. Das gelte in erster Linie für Audio-Geräte. Die Bibliothek fltk wurde auf Version 1.3.3 aktualisiert. Damit ist Unicode brauchbar. Die Bibliotheken fltk-1.1 […]

[4 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Minimalisitsch: Tiny Core Linux 4.7 ist veröffentlicht

Robert Shingledecker hat eine neue Version der minimalistischen Linux-Distribution Tiny Core zur Verfügung gestellt. Vor allen Dingen in Sachen SCM (Self Contained Mountable) hat sich einiges getan. Bei diesem System handelt es sich um Module, die sich bei Bedarf einbinden lassen. So gibt es zum Beispiel ein SCM für LibreOffice. Ebenso wurde das GUI aufpoliert, um Symbole der SCMs zu unterstützen. Weiterhin hat der Entwickler loadcpufreq ein Update spendiert, um dem Programm Blacklisting zu erlauben. Tiny Core Linux ist nur […]

[22 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Core17: Tiny Core Linux trifft Enlightenment

Core17 ist ein recht schönes Beispiel, was sich aus Tiny Core Linux so machen ließe. Bei diesem Remaster der minimalen Linux-Distribution haben die Entwickler der Distribution Enlightenment E17 als Desktop-Umgebung spendiert. Core17 ist wohl mehr ein Proof of Concept. Es sind jetzt keine groben Fehler drin, aber für Anfänger, wie auch Tiny Core, ist es teilweise etwas zu fummelig und rudimentär. Das Betriebssystem enthält das schlichte Multimedia Emotion und auch das Spiel Escape from Booty Bay. Das Spiel ist ebenfalls […]

[28 Aug 2012 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nur 12 MByte groß – mit grafischer Umgebung: Tiny Core Linux 4.6

Robert Shingledecker hat Tiny Core Linux 4.6 zur Verfügung gestellt. Es handelt sich hier definitv um eine der kleinsten Linux-Distributionen mit einer grafischen Desktop-Umgebung. Das Changelog verrät, dass es ein neues GUI für die Auswahl des schnellsten Spiegel-Servers gibt. Entsprechend wurden auch das Apps GUI und das ScmApps GUI angepasst. Des Weiteren gibt es Prüfroutinen für verwaiste Dateien im Apps GUI und tce-status. Ein aktualisiertes tc-config hat die Unterstützung für PRETCE-RAID verbessert. ab wurde in tce-ab umbenannt, um Konflikte mit […]

[7 Jul 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wartungs-Ausgabe: Tiny Core Linux 4.5.6

Das es sich um eine minimale Wartungs-Ausgabe handelt, mache ich das ebenso kurz und schmerzlos. Das Changelog enthält 3 Änderungen. Die App Gui und ScmApps GUI rufen speziell Busybox md5sum auf, um Konflikte mit Erweiterungen zu vermeiden. tc-restore unterstützt autoscanning bei der Verwendung der base-Option. Als weiteren Hinweis gibt Robert Shingledecker, dass Version 4.5.6 die aktualisierten Xprogs braucht, die sich nun im Repository befinden. Wie üblich kannst Du ISO-Abbilder der neuesten Version bei ibiblio.org herunterladen. Das Betriebssystem gibt es in […]

[25 Apr 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint Debian 201204 und Tiny Core Linux 4.5 sind veröffentlicht

Da ich derzeit etwas wenig Zeit habe, ist mir die gestrige Veröffentlichung von Linux Mint Debian 201204 fast durch die Finger geschlüpft. Ich hatte auch bereits ausführlicher über den Release-Kandidaten von LMDE  geschrieben. Dort steht auch, warum die Entwickler die Distribution als „halb rollend“ bezeichnen. Diese Abkopplung von Linux Mint ist nicht mit Ubuntu, sondern mit Debian kompatibel. Es gibt zwei verschiedene Ausgaben für jeweils die Architketuren x86 und x86_64. Die eine Version bringt MATE 1.2 und Cinnamon 1.4 mit sich. […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet