Home » Archive

Artikel mit Tag: Focal Fossa

[7 Jan 2021 | Comments Off on /etc/rc.local unter Ubuntu 20.04 / Linux Mint 20 wieder aktivieren | Autor: Jürgen (jdo) ]
/etc/rc.local unter Ubuntu 20.04 / Linux Mint 20 wieder aktivieren

Wer bei Ubuntu 20.04 Focal Fossa oder Linux Mint 20 die Funktionalität der Datei /etc/rc.local wieder nutzen möchte, muss sie aktivieren.

[22 Sep 2020 | Comments Off on Puppy 9.5 / FossaPup64 mit Linux-Kernel 5.4 – basiert auf Focal Fossa | Autor: Jürgen (jdo) ]
Puppy 9.5 / FossaPup64 mit Linux-Kernel 5.4 – basiert auf Focal Fossa

Der Name FossaPup64 gibt bereits einen guten Hinweis darauf, was Du von Puppy 9.5 erwarten darfst. Es ist die aktuelle Version von Puppy Linux, die binär-kompatibel zu Ubuntu 20.04 Focal Fossa ist. Unter anderem bietet die Distribution Linux-Kernel 5.4.53. In der Ankübdigung schreiben die Entwickler, dass man dank eines modularen Aufbaus Kernel, Anwendungen und Firmware schnell tauschen kann. Anwendungen in Puppy 9.5 / FossaPup64 Als Fesnter-Manager benutzt die Distribution JWM (Joe’s Window manager). Wie immer sind kleine, aber nützliche Anwendungen […]

[26 Aug 2020 | Comments Off on ExTiX 20.9 mit KDE plus Android Apps mit Anbox unter Linux ausführen | Autor: Jürgen (jdo) ]
ExTiX 20.9 mit KDE plus Android Apps mit Anbox unter Linux ausführen

Arne Exton kennen einige sicherlich auch wegen RaspAnd, womit Du Android auf dem Raspberry Pi laufen lassen kannst. Der Entwickler hat nun das auf Ubuntu basierende ExTiX 20.9 zur Verfügung gestellt, das allerdings KDE als Desktop-Umgebung benutzt. Genauer gesagt bezeichnet Exton seine Distribution als ExTiX 20.9 KDE Anbox Live DVD. Die Grundlage bildet Ubuntu 20.04.1 Focal Fossa LTS. ExTiX 20.9 mit Anbox vorinstalliert Neu und besonders an dieser Linux-Distribution ist, dass der Entwickler Anbox (Android in a Box) integriert hat. Damit […]

[17 Aug 2020 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu MATE 20.04 für Raspberry Pi installieren – 64-Bit (Beta)

Seit ein paar Tagen gibt es eine zweite Beta-Version von Ubuntu MATE 20.04 für Raspberry Pi – auch als Focal Fossa bekannt. Das Betriebssystem funktioniert ab dem Pi 2, aber ein Raspberry Pi 4 mit mindestens 2 GByte RAM ist empfohlen. Weiterhin findest Du 32-Bit- und 64-Bit-Versionen des Ubuntu-Abkömmlings. Ich habe mir die 64-Bit-Version heruntergeladen und auf einem Raspberry Pi 4 mit 4 GByte RAM installiert. Eine kurze Anleitung, wie das funktioniert und ein kurzer Überblick. Hässlich ist der Desktop […]

[14 Aug 2020 | Comments Off on Ubuntu Mate 20.04 Beta 2 für Raspberry Pi ist testbereit | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu Mate 20.04 Beta 2 für Raspberry Pi ist testbereit

Martin Wimpress hat auf Twitter die sofortige Verfügbarkeit von Ubuntu MATE 20.04.1 Beta 2 für Raspberry Pi angekündigt. Es gibt sowohl 32-Bit- (ARMv7) als auch 64-Bit-Versionen (ARMv8). Ubuntu MATE 20.04 Focal Fossa funktioniert auf den Modellen Raspberry Pi B2, 3, 3+ und 4. Die Entwickler raten allerdings mindestens zu einem RasPi 3 B und das beste Benutzererlebnis hast Du, wenn Du einen Raspberry Pi 4 mit mindestens 2 GByte RAM benutzt. Die Abbilder von Ubuntu MATE setzen auf den speziell […]

[2 Jun 2020 | Comments Off on Linux Mint 20 wird sich aktiv gegen Snaps wehren – Monatsbericht | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 20 wird sich aktiv gegen Snaps wehren – Monatsbericht

Wie üblich zu dieser Zeit gibt es einen neuen Monatsbericht von Linux Mint. Kritik nimmt man ernst bei Linux Mint und deswegen rudern die Entwickler bei den neuen Farben für Linux Mint 20 zurück. Eigentlich haben sich die Entwickler positiveres Feedback bei den Farben erwartet. Allerdings haben sie gemischte Gefühle getroffen. Nun sind die Macher von Linux Mint 20, dass sich dieser Missstand vor Herausgabe der Beta-Version gezeigt hat. Zusammen mit den Anwendern wollen die Entwickler die neuen Farben während […]

[9 May 2020 | 8 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 20.04 LTS auf Raspberry Pi installieren und einrichten (+Desktop)

Nachdem Canonical Ubuntu 20.04 LTS Focal Fossa für den Raspberry Pi offiziell zertifiziert hat, will ich das genauer wissen. Installieren wir die Linux-Distribution auf dem Pi und schauen, wie gut das klappt. Zunächst einmal musst Du wissen, dass Ubuntu 20.04 nur für die Raspberry-Pi-Versionen 2, 3 und 4 verfügbar ist. Dann gibt es eine 32-Bit- und eine 64-Bit-Version. Ab dem Raspberry Pi 3 kannst Du die 64-Bit-Variante installieren. Die 32-Bit-Version läuft hingegen auf allen offiziell unterstützen Pis. Was Du brauchst Ich habe […]

[9 May 2020 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 20.04 LTS Focal Fossa offiziell für Raspberry Pi zertifiziert

Am 23. April wurde Ubuntu 20.04 LTS Focal Fossa veröffentlicht und das auf Linux basierende Betriebssystem unterstützt auch den Raspberry Pi. Das gilt zumindest für von Canonical zertifizierte Versionen der Hardware. Gemeint sind damit im Moment Raspberry Pi 2, 3 und 4. Darauf weist das Unternehmen in einem Blog-Beitrag nochmals hin. Anders gesagt garantiert Canonical mit dieser Zertifikation, dass Ubuntu 20.04 auf den offiziell unterstützten Raspberry Pis einfach funktioniert. Laut eigenen Angaben wurden mehrere tausend Tests durchgeführt, um sicherzustellen, dass das […]

[8 May 2020 | Comments Off on Ubuntu Server Guide wurde aktualisiert – auf 20.04 LTS Focal Fossa angepasst | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu Server Guide wurde aktualisiert – auf 20.04 LTS Focal Fossa angepasst

Während ich mich mit Ubuntu 20.04 LTS Focal Fossa auf dem Desktop weniger anfreunden kann (Snap-Zwang), setze ich es weiterhin auf dem Server ein. Ich hoffe noch, dass hier diese Snap-Besessenheit nicht überhand nimmt und es weiterhin deb-Pakete für die wichtigsten Komponenten gibt. Auf jeden Fall wurde der Ubuntu Server Guide umfassend aktualisiert und hat auch einen neuen Platz auf der Website bekommen. Ubuntu Server Guide lässt sich einfacher verbessern Canonical schreibt, dass es mit dem neuen Standort auch einfacher […]

[23 Apr 2020 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 20.04 LTS “Focal Fossa” wurde veröffentlicht

Ubuntu 20.04 LTS Focal Fossa ist deswegen ein wichtiger Meilenstein, weil es sich um eine sogenannte LTS-Version (Long Term Support / Langzeitunterstützung) handelt. Das bedeutet, sie bekommt auf jeden Fall 5 Jahre lang Unterstützung, also bis 2025. Wichtiger als für den Desktop ist das noch für Server-Versionen. Ubuntu 16.04 LTS Xenial Xerus wird noch 1 Jahr lang unterstützt und 18.04 Bionic Beaver bis 2023. Zunächst einmal finde ich die Optik doch recht schick, die das neueste Ubuntu an den Tag legt. Sowohl […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet