StressLinux 0.7.105 steht bereit

18 April 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

StressLinux Logo 150x150Carsten Schöne die Verfügbarkeit von StressLinux 0.7.105 angekündigt. Mit der auf openSUSE basierenden Linux-Distribution können Administratoren Systeme auf hohe Load testen und diese ebenfalls überwachen.

StressLinux (Quelle: StressLinux.org)

StressLinux (Quelle: StressLinux.org)

Version 0.7.105 basiert auf openSUSE 11.4 und bringt somit aktualisierte Netzwerkkarten-Treiber mit sich. Ebenso wurden vielen weiteren Paketen Updates spendiert. Dazu gehören auch BusyBox, iperf, lm_sensors, smartmontools, mprime und viele mehr. Das einzige bekannte Problem ist, dass Memtest86+ nicht vom ISO-Abbild lauffähig ist. Man will diesen Umstand untersuchen und für die Zukunft beheben. Sie finden weitere Informationen zu StressLinux auf der Projektseite. Verfügbar ist StressLinux 0.7.105 für die Architekturen i686 und x86_64: stresslinux_32bit_11.4.i686-0.7.105.iso.bz2 (226 MByte), stresslinux_64bit_11.4.x86_64-0.7.105.iso.bz2 (194 MByte)

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten