Raspberry Pi Zero W verkauft sich prächtig – 250.000 in neun Wochen

4 Mai 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Der Raspberry Pi Zero W ist offenbar ein richtiger Kassenschlager. Gerade mal neun Wochen ist die Veröffentlichung her und es wurden bereits 250.000 Geräte verkauft. Nun hat die Raspberry Pi Foundation neue Distributoren angekündigt, damit es weltweit einfacher wird, an einen Raspberry Pi Zero W zu kommen.

Raspberry Pi Zero W (Quelle: raspberrypi.org)

Raspberry Pi Zero W (Quelle: raspberrypi.org)

Weltweit neue Distributoren für den Raspberry Pi Zero W

Das Verkaufsnetzwerk wird um Distributoren in Australien, Neuseeland, Italien, Malaysia, Japa, Südafrika, Polen, Griechenland, Schwei, Dänemark, Schweden, Norwegen und Finnland erweitert. Zusätzlich sollen die Netzwerke in den USA, Kanada und Deutschland gestärkt werden. Dort ist die Nachfrage besonders groß, gibt die Raspberry Pi Foundation an.

Je weiter man sich von Europa oder Nordamerika entfernt, desto schwieriger wird es, an einen Raspberry Pi Zero W zu kommen. Somit kommt die Pi Foundation den Pi Fans entgegen und stärken den Vertrieb.

Der Markt ist noch größer und die Entwickler arbeiten daran, den Pi Zero W weiter zu verbreiten.

Für Deutschland und die Schweiz sind Sertronics (11,23 Euro) und Pi-Shop.ch angegeben.

Raspberry Pi Zero W mit WLAN / WiFi und Bluetooth

Nur zur Erinnerung, der Pi Zero W bringt den gleichen WLAN- /WiFi-Chip wie der Raspberry Pi 3 mit sich. Der Stromverbrauch ist etwas höher als beim Pi Zero und beim A+. Das war aber zu erwarten, denn die beiden eben genannten bieten ohne zusätzliche Hardware keine Möglichkeit für WLAN und Bluetooth. Für Projekte, die mit wenig Strom auskommen sollen, aber trotzdem drahtlose Verbindungen brauchen, ist der Zero W natürlich ein Hauptgewinn.

Ich habe mal einen Pi A+ an einen Akku gehängt und einfach getestet, wie lange der laufen würde. Der hat über einen Tag durchgehalten, ist aber nur im Leerlauf gelaufen. Wenn ich das nächste Mal die Gelegenheit habe, werde ich mir sicherlich auch noch einen Zero W zulegen. Die Größe kombiniert mit den Funktionen sind einfach zu reizvoll.

Der Raspberry Pi Foundation möchte ich an dieser Stelle auf jeden Fall gratulieren, denn das ist ein sehr beachtlicher Erfolg.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten