Private Internet Access (PIA) nun Hauptsponsor von Linux Mint

Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Man könnte vielleicht auch titeln, dass sich gute Arbeit eben doch irgendwann auszahlt. Auf jeden Fall können sich die Entwickler von Linux Mint nun PIA (günstig!) * als Hauptsponsor auf die Fahnen schreiben.

Was ist Private Internet Access oder PIA?

Private Internet Access, abgekürzt PIA, gehört mit zu den führenden VPN-Providern (Virtual Private Network) weltweit. Die Firma wurde schon mehrfach hoch gelobt, gar keine Daten zu loggen und die Preise sind auch echt attraktiv. Ab 3,33 US-Dollar pro Monat ist man dabei, wenn man den Service gleich für ein Jahr abonniert. Private Internet Access bietet die Protokolle OpenVPN, PPTP und IPSEC/L2TP für sein VPN. Dabei kann  man auch mit Gift Cards von Starbucks, Walmart und Best Bux bezahlen, was in Detuschland aber eher schwieriger werden dürfte.

PIA betreibt weltweit 3180 Server, die in 16 Ländern stehen. Aus diesen kann man wählen. Weiterhin ist die Bandbreite nicht limitiert und man kann bis zu fünf Geräte pro Kunde betreiben.

Private Internet Access sagt, dass viele interne Entwickler und Marketing-Mitarbeiter Linux Mint als Desktop einsetzen. Man schätze das System, weil es einfach funktioniert. Man sei außerdem selbst großer Open-Source-Fan und sponsere auch andere Projekte aus diesem Umfeld. Dazu gehören unter anderem Freenode und GNOME. Das gelte auch für Organisationen, die sich für Privatsphäre, Bürgerrechte und so weiter einsetzen. Da man Linux Mint im eigenen hause sowieso einsetze, könne man das Projekt auch gleich monetär unterstützen.

Private Internet Access: 3,33 US-Dollar pro Monat, wenn man eine Jahres-Abo kauft

Private Internet Access: 3,33 US-Dollar pro Monat, wenn man eine Jahres-Abo kauft

Wissenswertes!

NordVPN – bestes VPN für Home Office, integrierter Adblocker, läuft mit Raspberry Pi. Bis zu 68 % Rabatt!*

Interessiert Dich NordVPN und Du möchtest weitere Informationen? Lies Dir meinen umfassenden Test oder meinen Speedtest zwischen OpenVPN und NordLynx (WireGuard) durch. Du suchst eine NordVPN Testversion? Im Prinzip ist das möglich ...

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Private Internet Access (PIA) nun Hauptsponsor von Linux Mint”

  1. freiheit sagt:

    Die Giftcards sind für Deutsche sicher ein Problem, dafür bieten sie aber auch Bitcoin als Zahlungsmethode an. 🙂

Air VPN - The air to breathe the real Internet