Monatsbericht von Linux Mint – ziemlich übersichtlich

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Weil Linux Mint 20.2 so gut wie fertig ist und das Team am letzten Feinschliff arbeitet, fällt der Monatsbericht ungewöhnlich knapp aus. Einige Bug-Reports will sich das Team noch genauer ansehen, bevor man die kommende Version als stabil deklarieren kann, aber sie steht schon vor der Türe.

Sobald die stabile Version ausgegeben ist, wird das Team kurz darauf den Upgrade-Pfad von Linux Mint 20.1 und 20 öffnen. Upgrades sollten unkompliziert sein, da die gleiche Basis – Ubuntu 20.04 LTS – benutzt wird. Ein paar Änderungen und Neuerungen wird es in Linux Mint 20.2 Uma aber geben, unter anderem Cinnamon 5.0. Außerdem darfst Du einstellen, wie oft Dich das Betriebssystem an Updates und Upgrades erinnern soll.

Wie oft soll Dich Linux Mint 20.2 in Sachen Updates erinnern?

Wie oft soll Dich Linux Mint 20.2 in Sachen Updates erinnern?

Außerdem wird das Team beginnen, alle neuen Pakete nach LMDE 4 (Linux Mint Debian Edition) zu portieren.

Deswegen heißt es hier eigentlich: Gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen. Wir warten geduldig auf Linux Mint 20.2 Uma.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet