Linux Mint 20.3 Una – um die Weihnachtszeit geplant

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint 20.3 hat den Codenamen Una erhalten und soll um die Weihnachtszeit 2021 veröffentlicht werden. Wie üblich wird es die Linux-Distribution in den Desktop-Varianten Cinnamon, MATE und Xfce geben.

Weiterhin hat das Mint-Team mit den Arbeiten an LMDE 5 begonnen, das Elsie heißt und auf Debian 11 basiert. Die neueste Version der Linux Mint Debian Edition wird Cinnamon als Desktop-Umgebung haben, dafür aber die Architekturen amd64 und i386 unterstützen.

Fokus liegt zunächst auf der neuen Website

Vor kurzer Zeit gibt die neue Website unter https://www.linuxmint.com online. Das Team sagt, dass es länger als geplant gedauert hat. Es war den Aufwand aber wert.

Linux Mint mit neuer Neue Website
Linux Mint mit neuer Neue Website

Die Website funktioniert mit allen modernen Geräten. Blog-Ankündigungen und Werbung wird auf der Website nicht mehr gezeigt. Das waren laut eigenen Angaben keine einfachen Entscheidungen, weil es sich negativ auf die Einnahmen auswirken könnte.

Titelleiste und dunkle Apps

Da die Website nun fertig ist, widment sich das Mint-Team komplett dem Artwork. Es gibt einige Bereiche, denen der Feinschliff fehlt. Das Team will zum Beispiel die Titelleisten verbessern und größere Schaltflächen spendieren.

Aus dem Themes sollen Akzente mit schillernden Farben entfernt werden. Das Team ist der Meinung, dass zu viel der Hauptfarbe eher ablenkt. Die Hauptfarbe des jeweiligen Themes soll weiterhin vorkommen, aber nicht mehr zu herausragend sein. Ein Schritt zurück zu etwas mehr Neutralität ist das.

Das Team arbeitet weiterhin daran, dass sich einige Apps in einem dunklen Modus nutzen lassen, ohne ein Dark Theme zu benutzen.

In Linux Mint 20.3 soll per Standard etwa ein Light Theme eingesetzt werden, aber die nachfolgenden Apps im dunklen Modus benutzt:

  • Hypnotix
  • Celluloid
  • GNOME Terminal
  • Pix
  • XViewer

Das Team weist darauf hin, dass Xfwm keinen dunklen Modus unterstützt. Deswegen bleiben Pix und Xviewer light, damit sie zum Fenster-Manager komplett kompatibel bleiben. Hypnotix und Celluloid setzen GTK-Rahmen ein und unterstützen daher überall den dunklen Modus.

Du findest diese und weitere Informationen im aktuellen Monatsbericht von Linux Mint.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet